| 00:00 Uhr

Totes Reh liegt seit Tagen am Straßenrand

Sinnerthal. . Tierkadaver an den Straßenrändern sind nicht nur ein abstoßender Anblick, sie ziehen auch Ratten und Krähen an. SZ-Leserin Gudrun von der Weiden hatte unserer Zeitung Anfang März über einen toten Frischling berichtet, der an der B 41 von Sinnerthal Richtung A 8 an der Autobahnauffahrt lag. Heike Jungmann

Am Freitag meldete sich Alexandra Georgi aus Neunkirchen, dass an dieser Stelle seit Tagen ein totes Reh liege. Krähen haben es bereits halb aufgefressen, ein "widerlicher Anblick."