1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Testspiel gegen den FCS bringt der Borussia 7000 Euro

Testspiel gegen den FCS bringt der Borussia 7000 Euro

Knapp 1000 Zuschauer sahen am Dienstagabend das Testspiel des Fußball-Regionalligisten 1. FC Saarbrücken bei Oberligist Borussia Neunkirchen . Der 5:0-Sieg der Gäste durch Treffer von Felix Luz (7. und 35. Minute), Dominik Rohracker (13.), Sven Sökler (84.) und Jens Meyer (88.) war für die Borussen-Fans im Ellenfeldstadion nebensächlich.

Wichtiger waren die Einnahmen des Spiels. Denn die sollen dem Gastgeber dabei helfen, die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zu verhindern. Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Martin Bach brachte das Duell der Traditionsvereine rund 7000 Euro ein. Neuigkeiten zum Stand des Insolvenzeröffnungsverfahrens gibt es laut Bach erst in "zehn bis 14 Tagen". Zuletzt fehlten dem Verein bis zu 40 000 Euro , um sehr gute Aussichten auf Vermeidung der Insolvenz zu haben.

Etwas mehr Zeit bleibt Trainer Michael Petry, um aus den derzeit 16 Feldspielern eine Mannschaft zu formen. Petry sagte zum Spiel gegen seinen Ex-Club: "Man hat den Klassenunterschied gesehen - vor allem in den ersten 20 Minuten, die wir etwas verschlafen haben." Mittlerweile gab Albert Becker seine Zusage, dass er weiterhin in Neunkirchen spielen wird. So will Petry nur noch zwei weitere Spieler verpflichten.

Etwas überraschend stand Malcolm Little über 70 Minuten im Tor der Gastgeber. Der erst 19-Jährige kam vor wenigen Tagen vom Verbandsligisten Ludwigshafener SC zur Borussia und hat derzeit im Kampf um die Nummer eins offensichtlich die Nase vorne. Der von der FK Pirmasens gewechselte Karsten Köpke durfte die restlichen 20 Minuten ran, während Robin Scheid gegen seinen Ex-Club auf der Tribüne Platz saß. Scheid kam vom 1. FC Saarbrücken II zur Borussia. "Es gibt auch noch Francesco Rino", merkte Petry an, "in der Vorbereitung bekommt jeder seine Chance. Am Ende werden wir sehen, wer sich durchsetzt."