Taktschwung reicht für viele Chöre

Taktschwung reicht für viele Chöre

Es dauert eine Weile, will man alle Chöre und Ensembles aufzählen, denen Pia-Maria Herrmann den Takt vorgibt. Aktuell bereitet sie den Jungen Chor Da Capo Münchwies auf dessen Musical-Gala unter dem Titel „Da Capo in concert“ am 11. Juli vor.

Musik, Chorgesang und Dirigententätigkeit bestimmen das Leben von Pia-Maria Herrmann. Morgens unterrichtet die Musiklehrerin am Homburger Gymnasium Johanneum, abends leitet sie mehrmals in der Woche die Proben bei verschiedenen Chören. Gerade die Position der Chorleiterin ist in den vergangenen Jahren zu ihrem bevorzugten Platz geworden. "Singen und Dirigieren macht mir auch heute noch sehr viel Freude", erzählte Herrmann im Rahmen einer Probe mit dem Jungen Chor Da Capo im katholischen Pfarrheim St. Josef in Frankenholz. "Es ist immer wieder schön, einen solchen Klangapparat formen zu können und Stücke für ein Konzert auszufeilen", betonte die Musikpädagogin. Seit Januar studiert sie mit dem Chor, den sie seit 2005 leitet, Stücke für die große Musical-Gala "Da Capo in concert" in der Aula des Johanneums ein. Die 30 Sängerinnen und Sänger im Alter von zwölf bis 50 Jahren sind von ihrer Dirigentin begeistert: "Das Singen unter ihrer Leitung macht uns allen großen Spaß", lautet der Kommentar des Chores. Die Chormitglieder, darunter sogar noch einige aus der Gründungsphase des Chores, kommen aus Münchwies , Bexbach, Illingen, Jägersburg, Beeden, Homburg, Kirkel und aus der Pfalz. "Wir haben einen guten Zusammenhalt und sind eine verschworene Gemeinschaft", stellte Herrmann fest und gab das Kompliment an ihre Sängerinnen und Sänger zurück. Mittlerweile verstärken auch fünf bis sechs Mitglieder von den Da Capo Kids das 1973 aus einem Kinderchor heraus gegründete Ensemble. "Die haben wir hochgezogen", wies Hermann auf die gute Jugendarbeit des von ihr seit acht Jahren geleiteten Nachwuchschores Da Capo Kids hin.

Pia-Maria Herrmann nahm nach dem Abitur ein Schulmusikstudium für das Lehramt Gymnasium an der Musikhochschule Trossingen auf, absolvierte die Haupt- und Leistungsfächer Gesang und Klavier und studierte danach Politikwissenschaft in Tübingen sowie Diplom-Gesang in Trossingen. "Die Musik hat mein Leben schon immer bestimmt", so die Musikpädagogin. Parallel zu den Proben mit dem jungen Chor Da Capo laufen die Vorbereitungen zu einem weiteren Projekt mit den Da Capo Kids.

Sie bringen unter der Leitung von Pia-Maria Herrmann am Samstag, 27. Juni, 18.30 Uhr, und Sonntag, 28. Juni, 16 Uhr, in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen die Fortsetzung des Musicals "Die Rückkehr der Zeitmaschine" auf die Bühne. Neben der Leitung der beiden Chöre von Da Capo hat Musiklehrerin Herrmann auch noch die Leitung des Gospelchores an ihrer Schule, dem Homburger Gymnasium Johanneum, inne. Darüber hinaus steht sie seit 1991 beim Kirchenchor der katholischen Pfarrei St. Josef Frankenholz am Dirigentenpult, singt dort seit ihrem 16. Lebensjahr und ist auch als Organistin im Dienst der Kirchenmusik aktiv.

Zum Thema:

Auf einen Blick Der Junge Chor Da Capo lädt am Samstag, 11. Juli, 19.30 Uhr, und Sonntag, 12. Juli, 18 Uhr, zu seiner Musical-Gala "Da Capo in concert" in die Aula des Homburger Gymnasiums Johanneum ein. Im Programm werden Ausschnitte aus bekannten Musicals und Filmen wie Tarzan, Dirty Dancing, Saturday Night Fever und König der Löwen sowie ein Bee- Gees-Medley, Lieder von Udo Jürgens und den Carpenters zu hören sein. Karten gibt es im Vorverkauf in der Bäckerei Conrad (Münchwies ) und bei Optik Wittling (Bexbach), Blumen Wachter (Homburg) zum Preis von zehn Euro (ermäßigt sechs Euro). Karten für das Musical der Da Capo-Kids "Die Rückkehr der Zeitmaschine" gibt es für vier Euro (Erwachsene) und ermäßigt zwei Euro (Kinder bis fünf Jahre frei) im Vorverkauf bei Optik Wittling sowie allen Chorsängern. re

Mehr von Saarbrücker Zeitung