Leser-Aufruf : Tipps für die Ferien? Die SZ gibt sie gerne weiter

Dieses Jahr ist bekanntermaßen und erfahrungsgemäß wirklich alles anders. Das gilt auch für die schönste Zeit des Jahres: die Sommerferien. Sechs Wochen lang haben die Kinder Pause – nach einer Schulzeit, die die letzten Monate alles andere als normal war.

Da wollen sie aber, bevor der Ernst des Lebens dann wieder am 17. August startet, noch so viel Schönes erleben wie möglich. Doch die Ferienfreizeiten sind auf ein Minimum herabgefahren. Wirklich wegfahren, das traut sich auch noch nicht unbedingt jeder, oder doch?

Die Redaktion fragt sich: Wie macht ihr das alle? Was steht in diesen Sommerferien auf dem Plan? Und vor allem: Hat denn jemand Tipps für alle die, denen nun so langsam aber wirklich nichts mehr einfällt? Sehr gerne würden wir viele schöne Geschichten machen darüber, wie die Menschen im Kreis Neunkirchen in diesem Jahr ihren Sommerurlaub verbringen. Wenn ihr Lust habt, das jemandem am Telefon zu erzählen oder aber auch Besuch von einem der SZ-Mitarbeiter zu bekommen und ihn vor Ort zu informieren, dann meldet euch doch. Oder aber: Mailt uns ein paar nette Foto von eurer ganz speziellen Sommerzeit und schreibt uns dazu, was auf den Bildern passiert, wer zu sehen ist (Achtung: Einverständnis einholen!), woher ihr kommt und was noch so in Ferienplanung ist. Die Fotos und Geschichten mailt ihr an: rednk@sz-sb.de. Dort nehmen wir auch gerne einfach eure Telefonnummer an (mit Name, Wohnort und einem kleinen Hinweis, was ihr in den Ferien macht) und melden uns dann für eine Geschichte. Sehr gerne dürft ihr aber auch anrufen: Telefon (0 68 21) 9 04 64 50. Und natürlich freuen wir uns auch über Infos in Sachen Sommerurlaub von Erwachsenen, als Single oder Paar oder in der Gruppe. Die Adresse und die Telefonnummer bleibt die selbe.