Straßenbelag wird in Schnellverfahren erneuert

Straßenbelag wird in Schnellverfahren erneuert

. In der Markt-, Hohl- und Zweibrücker Straße werden ab Dienstag, 23. September, notwendige Sanierungsarbeiten durchgeführt. Darauf weist die Stadt hin. Dabei werden in einem Schnellverfahren durch ein spezielles Fahrzeug Schadstellen im Straßenbelag behoben, indem eine Emulsion aufgebracht und danach die Fehlstellen mit einem hochfesten Streugut aufgefüllt werden.

Bei dieser Technik sollen auch die sonst auftretenden Verschmutzungen durch Splitt deutlich vermindert werden. Das Verfahren ermöglicht es weiter, innerhalb weniger Minuten die reparierte Straßenfläche wieder zu befahren.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich fünf Tage und werden im fließenden Verkehr durchgeführt. Trotz der kurzen Arbeitszeiten pro Schadstelle ist mit einem spürbaren Rückstau im Bereich des Baufahrzeugs zu rechnen. Da auch die Wanderbaustelle für den Verkehr passierbar ist, wird keine Umleitungsbeschilderung aufgestellt. Ortskundigen empfielt die Stadtpressestelle, die Hauptverkehrsachse vom Oberen Markt bis zur Scheib in diesen Tagen weiträumig zu umfahren.