| 20:10 Uhr

Adventsmarkt
Ein Schwätzchen bei Glühwein und Plätzchen

Schon bei der Eröffnung des Scheiber Weihnachtsmarktes um die Friedenkirche war einiges los.
Schon bei der Eröffnung des Scheiber Weihnachtsmarktes um die Friedenkirche war einiges los. FOTO: Jörg Jacobi
Neunkirchen. Trotz des regnerischen Wetters kamen am Wochenende gut 1000 Besucher zum Scheiber Weihnachtsmarkt rund um die Kirche. Von Jörg Gustav Jacobi-Vogelgesang

Wetter hin oder her, beim zwanzigsten Weihnachtsmarkt Scheib, rund um die Friedenkirche, wurde diesem getrotzt. An die 1000 Besucher kamen an den beiden Tagen vorbei, um sich auf die Advents- und Weihnachtszeit einzustimmen. Die evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen Scheib hatte den Besuchern wieder ein abwechslungsreiches Programm und Hüttenzauber zu bieten. Da waren dabei und wirkten mit: die Karnevalvereine Die Plätsch und Die Daaler, die Fußballer vom FVN, die Neunkircher Ganztags- Gemeinschafts-Schule, die SPD Oberstadt, die Wollmäuse und die Holzwürmer.


Schöne, kreativ gebastelte Geschenkideen und die liebevoll gestalteten Gestecke und Kränze für die Advents- und Weihnachtszeit fanden großen Gefallen bei den Markt-Besuchern. Auch den kleinen Besuchern gefiel es, wenn der Nikolaus vorbei kam und sie mit kleinen Geschenken überraschte. In der Kirche hatte der Historische Verein Stadt Neunkirchen Fotos mit dem Schwerpunkt „20 Jahre Weihnachtsmarkt Scheib” ausgestellt. Weihnachtsmarkt-Organisator Uwe Ludwig und sein Team freuten sich, wieder einmal die vielen Besuchern auf Weihnachten einstimmen zu können. Das war auch ein Grund für Brigitte Geibel-Clos hier vorbei zu kommen, sie sagte: „Da triffst du alte Bekannte die man das ganze Jahr über nicht mehr gesehen hat, ein Schwätzchen bei Glühwein und Weihnachtsgebäck, das gehört einfach zum Einstimmen auf die Vorweihnachtszeit.“