1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

„Steam“ wirbt für die Musicalstadt

„Steam“ wirbt für die Musicalstadt

Die Neunkircher Kulturgesellschaft präsentiert sich dem Fachpublikum gemeinsam mit der „Musicalstadt Neunkirchen“ auf der Kulturmesse. Mehr als 100 Akteure sind am Montag in der Gebläsehalle zu Gast.

Erstmals ist das Netzwerk "Kultur trifft Tourismus" an diesem Montag, 23. Februar, in der Gebläsehalle zu Gast. "Die saarländische Messe dient dem gemeinsamen Austausch von Kulturschaffenden, Beherbergungsbetrieben und Tourismusverantwortlichen im Saarland", heißt es dazu beim Veranstalter Tourismus Zentrale Saarland. So können Hotels das Kulturprogramm des gesamten Saarlandes kennen lernen und ihren Kunden Musicals , Ausstellungen und Konzerte empfehlen. "Ziel ist es, kürzere Wege zwischen der Kultur und dem Tourismus zu schaffen", erläutert Sabine Caspar, Pressesprecherin der Tourismus Zentrale.

Auch die Stadt Neunkirchen nutzt diese Gelegenheit. Gleich mit zwei großen Infoständen zeigen die Kulturgesellschaft und die "Musicalstadt Neunkirchen ", was sie im Jahr 2015 alles zu bieten haben, heißt es auf SZ-Anfrage. Zu den Highlights gehört neben der Retro-Pop-Show "Big Bang Boom" die Wiederaufnahme des letztjährigen Fantasy-Musicals "Steam". Und auch ein eigener Film-Trailer mit dem Titel "Kultur in Neunkirchen " der Öffentlichkeitsarbeit feiert am Montag Premiere. "Mit der Messe will die Stadt diesem Fachpublikum den Kultstandort Neunkirchen stärker in seiner Bedeutung verdeutlichen", erklärt Stadt-Pressesprecher Markus Müller. Und wo gehe das besser als im eigenen Haus? Mit der Gebläsehalle als Veranstaltungshaus präsentiert Neunkirchen nach eigener Aussage eine der größten Theater- und Konzerthallen im Saarland. "Die Halle ist sehr multifunktional, vermittelt eine einmalige und tolle Atmosphäre und bietet Raum für sehr unterschiedliche Veranstaltungen", meint auch Sabine Caspar. Mit einer Rundführung am Messemittag können daher weitere Veranstalter gewonnen werden, so Caspar.

Die Messe findet erst zum zweiten Mal überhaupt statt. Vergangenes Jahr feierte sie Premiere im Atrium, dem Haus der Wirtschaftsförderung in Saarbrücken. "Kultur trifft Tourismus" ist aus der erst 2010 gegründeten Plattform "Speed-Dating Kultur" entstanden. Damals hatten die Veranstalter und Unternehmen nur fünf Minuten für einen Austausch. Mit "Kultur trifft Tourismus" habe die Tourismus Zentrale jetzt eine "verbesserte" Version davon geschaffen, so Caspar. Insgesamt nehmen über 100 Akteure an der Messe teil. 20 von ihnen sind mit eigenen Infoständen oder Vorträgen vertreten. Neben Oberbürgermeister Jürgen Fried , der das Neunkircher Kulturprogramm präsentiert, werden auch Veranstaltungen des Weltkulturerbes Völklinger Hütte vorgestellt. Was das Saarland zu bieten habe, solle so bei Kultur, Tourismus und der Hotelbranche gleichermaßen ankommen, heißt es.

"Städtereisen und das Wahrnehmen kultureller Angebote im Urlaub sind für die Gäste, die das Saarland besuchen, von Interesse", sagt Caspar. Daher helfe die Fachmesse "Kultur trifft Tourismus" bei der Vernetzung touristischer Leistungsträger und Kulturschaffender im Saarland.

Zum Thema:

Auf einen BlickZu den Akteuren gehören unter anderem: Musikfestspiele Saar, Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, Archäologiepark Römische Villa Borg, Weltkulturerbe Völklinger Hütte , Saarländischer Kulturbesitz, saarländischer Museumsverband, Museum für Mode und Tracht, Musik & Theater Saar, Schlossberghöhlen Homburg, Römermuseum Schwarzenacker, Neunkircher Kulturgesellschaft, Kulturschlüssel Saar, Musicalprojekt Neunkirchen . sum