1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Starke Arme sind gefragt beim Feuerwehrauto-Ziehen

Starke Arme sind gefragt beim Feuerwehrauto-Ziehen

Elversberg. Die Feuerwehr in Elversberg will in diesem Jahr mit ihrem Fest an den Erfolg von 2011 anknüpfen und das Konzept noch weiter verbessern, damit sich ein breites Publikum angesprochen fühlt. Dies wird in einer Pressemitteilung angekündigt.Das Feuerwehrfest startet am Freitag, 22. Juni, ab 18 Uhr im komfortablen Festzelt am Feuerwehrgerätehaus in der Hüttenstraße

Elversberg. Die Feuerwehr in Elversberg will in diesem Jahr mit ihrem Fest an den Erfolg von 2011 anknüpfen und das Konzept noch weiter verbessern, damit sich ein breites Publikum angesprochen fühlt. Dies wird in einer Pressemitteilung angekündigt.Das Feuerwehrfest startet am Freitag, 22. Juni, ab 18 Uhr im komfortablen Festzelt am Feuerwehrgerätehaus in der Hüttenstraße. Während sich die Stammgäste im Festzelt bei Grillhähnchen und anderen Angeboten wohlfühlen können, zünden hauseigene Discjockeys ab 21 Uhr parallel dazu eine Gerätehaus-Party mit fetzigem Sound in der Fahrzeughalle.

Der Samstag beginnt traditionell mit dem Frühschoppen. Kulinarisch werden die Gäste den ganzen Tag über verwöhnt. Als weiteres Highlight sind die Besucher ab 14 Uhr eingeladen zum Mitmachen oder Zuschauen beim Feuerwehrauto-Pulling, das sich im letzten Jahr als Riesengaudi herausstellte. Dabei soll ein zwölf Tonnen schweres Löschfahrzeug im Wettbewerb von Menschenhand bewegt werden. Am Abend wird die Feuerwehr- Showgruppe, die bereits eine feste Fangemeinde hat, aufs Gas treten.

Erstmals wird auch der neue "Feuerwehrwein" (rassiger Elsässer Auxerois und Pinot noir-rosé) mit eigenem, von Björn Matheis entworfenen Etikett öffentlich vorgestellt.

Am Sonntag erstrahlt das Festgelände wieder in weiß-blau mit einer Neuauflage der original Laabtaler Musikanten, die mitten im Frühsommer bereits zum Frühschoppen Oktoberfeststimmung erzeugen. Küche und Keller haben sich voll darauf eingelassen und bieten (nur an diesem Tag) Bier im Maßkrug. Das große Festzelt garantiert auch bei ungünstigem Wetter einen angenehmen Aufenthalt.red