1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Stände, Schmiedefeuer und süße Ponys

Stände, Schmiedefeuer und süße Ponys

Bereits zum zehnten Mal fand am Wochenende der Weihnachtsmarkt der AG Wellesweiler Vereine statt. Neben Ständen rund um die Stengelkirche war auch die Alte Schmiede im Junkershaus einbezogen.

. Stimmungsvoll eröffneten die Kinder des katholischen Kindergartens und die Kinder der Kindertagesstätte Anemonenweg am Samstagmittag den Weihnachtsmarkt rund um die Stengelkirche in Wellesweiler . Als Dank für Adventsgedichte und weihnachtliche Weisen hatten sowohl der Nikolaus als auch Ortsvorsteher Hans Kerth leckere Weckmänner und Schokolade mitgebracht. Zum zehnten Mal präsentierte die Arbeitsgemeinschaft Wellesweiler Vereine (AGWV) den Weihnachtmarkt.

,,Neben einen schönen kulturellen Programm in der Kirche, dem breit gefächerten Angebot an den Weihnachtsständen unserer Vereine ist auch die Alte Schmiede im Junkershaus mit in den Markt integriert", informierte Dieter Steinmaier von der AGWV. Weihnachtlich dekoriert erwarteten die Besucher, in der vom Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur liebevoll restaurierten Schmiede aus dem Jahre 1880 nicht nur historische Schmiedevorführungen. Mit hochprozentigem selbstgebrannten Schmiedefeuer sorgte man auch für eine wohlige innere Wärme.

An den Ständen auf dem Stengelplatz wartete derweil ein ansprechendes Angebot an Kunsthandwerk, Deko- und Strickartikeln sowie Weihnachtsplätzchen und selbsthergestellte Marmeladen und Liköre auf die Besucher. Ein Höhepunkt für die kleinen Besuchern waren die putzigen Ponys am Stand der Feuerwehr. Den Nachmittag gestalteten Chor und Flötengruppe der Grundschule und am Samstagabend erfreuten die Junghornbläser die Weihnachtsmarktbesucher, die sich dicht gedrängt um die liebevoll dekorierten Stände reihten. Am gestrigen Sonntag öffnete der Weihnachtsmarkt im Anschluss an den Gottesdienst, der von Nino Deda in der Stengelkirche musikalisch gestaltet wurde, seine Pforten. Ein weiterer Höhepunkt war das Konzert von Gospeltrain.