Stadt bittet Bürger um Hilfe bei Laubentfernung

Hilfe erbeten : Bürger sollen bei der Laubentfernung helfen

Vor Sonn- und Feiertagen müssen die Bürgersteige gesäubert werden. Das ist Bürgerpflicht.

Die Kreisstadt Neunkirchen bittet aus gegebenem Anlass ihre Bürger um Mithilfe bei der Laubentfernung. So heißt es jetzt in einer Pressemitteilung. Mitarbeiter der Kreisstadt sind  zurzeit jeden Tag damit beschäftigt, das Laub von den Straßen zu entfernen. Ist der eine Straßenzug gesäubert, wartet häufig bereits der nächste auf die Reinigung.

Was nicht jeder weiß: Nach der Straßenreinigungssatzung der Kreisstadt sind auch die Bürger dazu verpflichtet, Laub zu kehren und zu entsorgen. Konkret besteht die Pflicht, Bürgersteige und Gehwege regelmäßig jeden Samstag und jeden Werktag vor gesetzlichen Feiertagen zu säubern. Das Laub sollte hierbei nicht einfach auf die Straße gekehrt werden. Der korrekte Weg ist die Entsorgung über die Biotonne oder die Kompostieranlage.

Hintergrund dieser Regelung der Straßenreinigungssatzung sind keine ästhetischen Gründe. Vielmehr geht es darum, Unfällen vorzubeugen, da nach Regen von nassem Laub eine nicht unwesentliche Rutschgefahr ausgeht, so heißt es abschließend.

Info: Kreisstadt Neunkirchen, Zentraler Betriebshof, Telefonzentrale (06821) 202-650