1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Spielleute und Gaukler beim mystischen Mondschein-Markt

Spielleute und Gaukler beim mystischen Mondschein-Markt

Der mittlerweile 5. Neunkircher MondscheinMarkt steht bevor: Am Donnerstag, 2. Oktober, gibt es von 16 bis 24 Uhr an zahlreichen Marktständen frische Lebensmittel, Bioprodukte aus der Region, Feines aus fernen Ländern, aber auch Naturkosmetik und Kunsthandwerk.Die Verbindung zwischen teils mittelalterlichen und modernen Marktständen verbunden mit industrieller Kulturgeschichte in Neunkirchen , verspricht eine besondere Markt-Atmosphäre auf dem Neunkircher Stummplatz, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Spielleute, mystische Stelzenwesen, lustige Gaukler und Feuerkünstler sorgen beim entspannten Bummeln und Einkaufen inmitten der Besucher wieder für Kurzweil und gute Laune. Das Ganze hat durchaus ein historisches Vorbild: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts war es üblich, einen Wochenmarkt nicht nur in der Früh, sondern auch am Abend anzubieten.

Die Marktstände öffnen um 16 Uhr, dann beginnt auch das musikalische Rahmenprogramm. Musiker und Gaukler werden die Besucher mit Vorführungen, Trink- und Liebesliedern erfreuen. Offiziell eröffnet wird der Mondschein-Markt dann um 19 Uhr mit einem zünftigen Fassanstich und Tavernenliedern der Musikanten. Die NVG bietet wieder ihr Nacht-Taxi für drei Euro pro Fahrt an.

mondscheinmarkt.de