1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Spenden-Aktion von Landkreis und Sparkasse Neunkirchen für Vereine

164 Vereine profitieren : 127 175 Euro für Vereine im Kreis gespendet

Von der gemeinsamen Spenden-Aktion der Sparkasse und des Landkreises Neunkirchen haben 164 gemeinnützige Vereine in der Region profitiert.

Die weiterhin anhaltende Corona-Pandemie macht vielen Vereinen zu schaffen. Sie benötigen nach wie vor angesichts fehlender Einnahmen – zum Beispiel aus Festen und Veranstaltungen – finanzielle Unterstützung, um weiter bestehen zu können. Um sie wirkungsvoll zu unterstützen, hatten die Sparkasse und der Landkreis Neunkirchen im Frühjahr gemeinsam unter dem Motto „Wir stehen an Ihrer Seite“ auf ihrer Online-Spendenplattform der Sparkasse erneut eine große Spenden-Aktion ins Leben gerufen. Die Sparkasse hat mit ihrer Stiftergemeinschaft zusammen mit dem Landkreis großzügige Spendentöpfe für Starthilfe und Verdoppelungsaktionen in Höhe von bis zu 100 000 Euro bereitgestellt. Die abschließenden Ergebnisse liegen jetzt vor und können sich sehen lassen. Insgesamt freuen sich 164 Vereine aus der Region über Zuwendungen in Höhe von insgesamt 127 175 Euro. Davon resultiert eine Summe von rund 48 000 Euro aus insgesamt rund 650 Privatspenden. Damit konnten Landkreis und Sparkasse einen wichtigen Beitrag leisten, um das Überleben von Vereinen im Landkreis zu sichern.

Landrat Sören Meng und der Vorstand der Sparkasse Neunkirchen, Markus Groß und Jörg Welter, freuen sich über das beeindruckende Ergebnis. „Das Coronavirus hat zwar auch die Vereine in unserer Region nach wie vor fest im Griff. Aber wir lassen unsere Vereine nicht im Regen stehen“, erklärt Sören Meng.

„Für uns als Sparkasse ist das eine Herzenssache“, berichtet Markus Groß, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. Und Jörg Welter, Vorstandsmitglied der Sparkasse ergänzt: „Die Vereine, in denen übrigens auch viele unserer eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst aktiv und engagiert sind, leisten einen wichtigen und unverzichtbaren Beitrag für unsere Gesellschaft. Sie tragen damit dazu bei, dass unsere Region so lebens- und liebeswert ist und bleibt.“