Ortsrat Wiebelskirchen Pfarrhaus soll zum Wohnhaus werden

Wiebelskirchen · Der Ortsrat Wiebelskirchen gab in seiner Sitzung grünes Licht für die nächsten baurechtlichen Schritte.

 Weil das ehemalige katholische Pfarramt in Hangard verkauft und als Wohnhaus genutzt werden soll, muss der betreffende Bebauungsplan geändert werden.

Weil das ehemalige katholische Pfarramt in Hangard verkauft und als Wohnhaus genutzt werden soll, muss der betreffende Bebauungsplan geändert werden.

Foto: Heinz Bier

Bevor am Dienstag die Sitzung des Ortsrates Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies anlässlich des Ausstandes von Ortsvorsteher Rolf Altpeter in den geselligen Teil überging (wir haben berichtet), ging es im öffentlichen Teil noch um zwei Entscheidungen.