1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Sitzung mit den französischen Partnern aus Enchenberg

Sitzung mit den französischen Partnern aus Enchenberg

Die Partnerschaft zwischen Hangard und der lothringischen Gemeinde Enchenberg ist auf einem guten Weg. Das wurde am Freitag in einer gemeinsamen Sitzung des Ortsrates Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies und des Gemeinderates Enchenberg betont.

Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Auswertung eines gemeinsamen Seminars Anfang des Jahres in der Europaakademie in Otzenhausen, an dem Mitglieder des Ortsrates, des Enchenberger Gemeinderates und des Hangarder Partnerschaftsausschusses teilgenommen hatten.

Als Konsequenz des Arbeitswochenendes wurde von beiden Seiten eine Agenda erstellt mit zahlreichen gemeinsamen Unternehmungen und Veranstaltungen diesseits und jenseits der Grenze in den nächsten Jahren. Karl Jung, Hangarder CDU-Ortsratsmitglied und Sprecher des Partnerschaftsausschusses, erläuterte die geplanten Aktivitäten. Einer der Höhepunkte wird das Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen der Jumelage in den Jahren 2018/2019 werden.

Ortsvorsteher Rolf Altpeter erklärte: "Wir haben in diesen beiden Tagen einiges auf den Weg gebracht." Um die Projekte umzusetzen, will der Enchenberger Bürgermeister in nächster Zeit ebenfalls einen Partnerschaftsausschuss gründen. Bernhard Fath gab sich in der Sitzung in Hangard zuversichtlich. "Es gibt bei uns viele junge Leute, die am Fortbestand der Partnerschaft interessiert sind."

Am 21. Juni fahren nun die Hangarder zum Musikfest nach Enchenberg, feiern am 14. Juli den Nationalfeiertag in der Partnergemeinde bevor am 18. Juli ein Schwimmduell im Freibad Wiebelskirchen stattfindet. Ortsvorsteher Altpeter gegen Fath und Staffeln aus Ortsrat und lothringischem Gemeinderat gegeneinander.