Singen mit Sitzplatzgarantie

Kreis Neunkirchen. Wenn der Vater mit dem Sohne, die Mutter mit der Tochter oder die Oma mit dem Enkel - dann klingt es im Chor familiär. "Familien singen" lautet denn auch der Name eines Projektchors, der sich speziell für die Heilig-Rock-Wallfahrt des Dekanats Neunkirchen am 28. April nach Trier gefunden hat. Dort wird die Pilgergemeinschaft um 10

 Der Projektchor für die Dekanatswallfahrt am 28. April zum Heiligen Rock in Trier probte im Pfarrheim Landsweiler. Im Hintergrund der rote "Neunkircher Rock" von der Sternwallfahrt 2011 in Wiebelskirchen, vorn die Heilig-Rock-Fahne. Foto: Willi Hiegel

Der Projektchor für die Dekanatswallfahrt am 28. April zum Heiligen Rock in Trier probte im Pfarrheim Landsweiler. Im Hintergrund der rote "Neunkircher Rock" von der Sternwallfahrt 2011 in Wiebelskirchen, vorn die Heilig-Rock-Fahne. Foto: Willi Hiegel

Kreis Neunkirchen. Wenn der Vater mit dem Sohne, die Mutter mit der Tochter oder die Oma mit dem Enkel - dann klingt es im Chor familiär. "Familien singen" lautet denn auch der Name eines Projektchors, der sich speziell für die Heilig-Rock-Wallfahrt des Dekanats Neunkirchen am 28. April nach Trier gefunden hat. Dort wird die Pilgergemeinschaft um 10.30 Uhr einen Generationengottesdienst für Jung und Alt in der Trierer Barockkirche St. Paulin feiern. Am Samstag war für den Projektchor die vierte und letzte Probe im Pfarrheim Landsweiler."Mehr als 700 werden am Samstag mit nach Trier fahren. Ein Drittel wird in der Kirche St. Paulin, die für uns reserviert ist, sitzen können. Zwei Drittel werden stehen", informiert Mitorganisator und Mitsänger Klaus Becker die versammelten Stimmen im Saal. Und schiebt mit einem Lächeln die gute Nachricht hinterher: "Der Chor hat seinen Platz im Chorraum um den Altar." Und damit eine Sitzplatzgarantie.

Das Programm zusammengestellt und eingeübt hat Kirchenmusiker Christoph Schach (48) von der Seelsorgeeinheit Landsweiler-Heiligenwald. Mehr als 50 sangesfreudige Kehlchen hat er vor sich - Männer, Frauen, Jugendliche, Kinder. "Dass das so gemischt ist, finde ich schön", sagt Schach. Spaß soll es allen machen. Und den richtigen Ton würden sie am Samstag schon treffen. Eine vierköpfige Bläsergruppe hat er aus seinem Umfeld noch zur musikalischen Unterstützung angeworben.

"Ja, das kriegen wir schon hin", zwinkert Klaus Becker im Vorbeigehen dem Chorleiter zu. Gerade hat der Dekanatsreferent einen "Rock" aus zwölf Quadratmeter rotem Tuch aufgehängt, vom Dekanat im Vorjahr zu Sternwallfahrt nach Wiebelskirchen in Auftrag gegeben. Dieser "Rock" macht die Reise nach Trier mit. Wenn die Gruppe am Samstag nach dem Gottesdienst Richtung Porta Nigra zum Dom und dem Heiligen Rock läuft, wird an der Spitze der Prozession der rote "Neunkircher Rock" von fünf Personen aus den fünf Einheiten des Dekanats getragen, so Becker (siehe "Stichwort").

Während die Sängergemeinschaft bereits für die Abschlussprobe ihre Plätze eingenommen hat, wollen wir doch noch den familiären Banden nachspüren. Beispiele finden sich. So sind Griseldis Balukcic und Tochter Ana (10) dabei wie auch Barbara Eyer und Tochter Claire (8). Ein Vater-Tochter-Paar bilden Marcel Gießelmann und Elena (10). Max-Luca Hirschauer (8) kommt gleich mit Mama Petra und Papa Patrick. Die Schwestern Martina (11) und Carina (14) Krämer singen mit Mutter Jutta Krämer, Ursula Stauch mit ihrer Schwester Hannelore John, Lukas Krause mit Oma Christiane Knapp und Simone Odenbreit mit Schwiegermutter Agnes Odenbreit. Auch Ehepaare harmonieren musikalisch - etwa Monika und Franz-Josef Schwan.

Stichwort

 Die Barockkirche St. Paulin in Trier. Foto: Kirchengemeinde

Die Barockkirche St. Paulin in Trier. Foto: Kirchengemeinde

Zum Dekanat Neunkirchen (40 400 Katholiken) gehören die Pfarreiengemeinschaft Schiffweiler sowie die Pfarreien Heilige Familie Neunkirchen, St. Ludwig/Herz Jesu Spiesen-Elversberg, St. Marien Neunkirchen und St. Josef-St. Johannes Neunkirchen. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort