| 20:34 Uhr

Musical „Die Päpstin“
Sie alle machen mit.

Für Anna Hofbauer geht mit der Rolle der Johanna in „Die Päpstin“ ein Traum in Erfüllung.
Für Anna Hofbauer geht mit der Rolle der Johanna in „Die Päpstin“ ein Traum in Erfüllung. FOTO: Jörg Jacobi
Von Elke Jacobi

Beim letzten Mal, da trug er einen Anzug, hatte Pomade im Haar und rockte Amadeus. Unter anderem. Dieses Mal trägt er ein gelbes Kleid - und ist erst beim zweiten Blick als Darsteller des Falco zu erkennen: Alexander Kerbst. Wie täuschend echt er den mimt, das konnten die Neunkircher bereits in der Neunkircher Gebläsehalle erleben. „Falco meets Mercury“ hieß die Show in 2015. In dem zurzeit die Halle füllenden Musical „Die Päpstin“ ist Kerbst als Arsenius zu sehen, gehört - klar - zum Hauptcast. Seinen Sohn Anastasius spielt der gebürtige Brandenburger Sven Fliege. Wer vergangenes Jahr in Füssen „Ludwig2“ gesehen hat, der hat auch ihn gesehen - gleich in mehreren Rollen wie dem Schattenmann, Prinz Otto, König Max und anderen. Möglicherweise haben aber die Saarländer damals gar nicht so recht das Auge auf den Brandburger gehabt. Denn die Saarländer vor allem die Neunkircher, haben die Reise aus ganz anderen Gründen auf sich genommen: wegen Matthias Stockinger.



Denn Stockinger ist ein waschechter Neinkerjer Bub. Am Neunkircher Krebsberg-Gymnasium schnupperte er erste Musical-Erfahrung, ist allen, die es erlebt haben, unvergessen in seiner Rolle als Jesus in „Jesus Christ Superstar“. Von hier aus ging’s nach Essen zur Folkwang-Schule - dann auf die Bretter der Welt. Wer das Glück hatte, vor einigen Jahren mit der von den Jugendämtern des Kreises organisierten jährlichen Musical-Fahrt nach Oberhausen zum „Tanz der Vampire“ zu fahren, der konnte den Neunkircher in der Rolle des Grafen Krolock erleben. Mittlerweile ist Stockinger wieder zurück in der Heimat - ohne allerdings seine Bühnentätigkeit im Rest der Republik zu vernachlässigen. Seit zwei Jahren führt er Regie beim Musical-Projekt Neunkirchen, auch beim aktuellen Stück „The Producers“. Für ihn also ein klares Heimspiel, die männliche Hauptrolle des Gerold in „Die Päpstin“.

Was dem einen Saarländer sein Stockinger, das ist dem anderen sein Kröger. Uwe Kröger spielt die Rolle des Aeskulapius und hat die Herzen der Saarländer in diversen Rollen im Merziger Zeltpalast erobert. Kröger wurde von den Lesern der Zeitschrift „Musicals“ 13 Mal zum deutschsprachen Musicaldarsteller Nummer eins gewählt. Er lebt in Barcelona, spielt auf den Bühnen Eruopas. Und auch Kevin Tarte (Rabansu) hat was mit „unserem“ Stockinger gemeinsam: Er ist quasi der Graf Krolock. Ihn hatte Regisseur Roman Polanski 2000 persönlich für die Hauptrolle in der Deutschlandpremiere in Stuttgart ausgesucht.  Keineswegs so weit wie der in Seattle geborene Tarte hat es Wieland Satter, der den Vater der kleinen Johanna spielt - er ist sozusagen um die Ecke am Pfalztheater Kaiserslautern engagiert.

Zum Hauptcast gehören außerdem: Stefanie Kock (Gudrun/Marioza), die vielseitig Erfolge als Sängerin und Schauspielerin  feiert und mit Kerbst zusammen als Musik-Comedy-Duo auftritt; Marcus G. Kulp (Lothar/mehrere Cover), der bereits bei der Premiere von „Die Päpstin“ in Fulda dabei war, sowie Frank Bahrenberg (Papst/mehrere Cover), der vor allem als Fernseh-Schauspieler bekannt ist.

Dass das Fernsehen auch schon Darstellungsort der Hauptdarstellerin Anna Hofbauer (Johanna) war, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Schließlich war sie mal Bachelorette.  Auch bei der RTL-Tanzshow war sie schon dabei. Ihre Liebe allerdings gehört dem Musical - mit der Rolle der Päpstin geht für sie  ein Traum in Erfüllung. Bis 2. Januar darf sie ihn in Neunkirchen leben.



Ach und übrigens: Wer glaubt, im Ensemble bekannte Gesichter zu sehen - der irrt nicht, viele Mitglieder das Musical-Projektes Neunkirchen sind mit dabei.

nk-kultur.de

Eine große Liebe: Johanna (Anna Hofbauer) und Gerold (Matthias Stockinger).
Eine große Liebe: Johanna (Anna Hofbauer) und Gerold (Matthias Stockinger). FOTO: Jörg Jacobi
 Die Saarländer lieben ihn: Uwe Kröger in der Rolle des Aeskulapius.
Die Saarländer lieben ihn: Uwe Kröger in der Rolle des Aeskulapius. FOTO: Jörg Jacobi
 Matthias Stockinger, der Neunkircher, spielt die männliche Hauptrolle.
 Matthias Stockinger, der Neunkircher, spielt die männliche Hauptrolle. FOTO: Jörg Jacobi
Ohne Tanzensemble läuft beim Musical nichts. Die Choregrafie haben Stefanie Gröning und Vera Horn.
Ohne Tanzensemble läuft beim Musical nichts. Die Choregrafie haben Stefanie Gröning und Vera Horn. FOTO: Jörg Jacobi
Päpstin Johanna (Anna Hofbauer) stirbt, im Hintergrund Ensemble-Mitglieder – und teils bekannte Gesichter. Denn zum Casting waren viele Mitglieder des Musical-Projektes Neunkirchen gekommen und engagiert worden.
Päpstin Johanna (Anna Hofbauer) stirbt, im Hintergrund Ensemble-Mitglieder – und teils bekannte Gesichter. Denn zum Casting waren viele Mitglieder des Musical-Projektes Neunkirchen gekommen und engagiert worden. FOTO: Jörg Jacobi
Früher Falco, jetzt Aresnius: Alexander Kerbst (links) mit Sven Fliege als Anastasius.
Früher Falco, jetzt Aresnius: Alexander Kerbst (links) mit Sven Fliege als Anastasius. FOTO: Jörg Jacobi
Kleine Johanna ganz groß: Alva Kist, links Matthias Stockinger als Gerold, dazu das Ensemble.
Kleine Johanna ganz groß: Alva Kist, links Matthias Stockinger als Gerold, dazu das Ensemble. FOTO: Jörg Jacobi
Gerold liegt tot am Boden, Bildmitte Uwe Kröger als Aeskulapius,  Ensemble.
Gerold liegt tot am Boden, Bildmitte Uwe Kröger als Aeskulapius, Ensemble. FOTO: Jörg Jacobi