| 20:49 Uhr

Seniorentag
Kurzweiliger Nachmittag für Hangarder Senioren

Hangard. Derweil draußen Sturm und Regen tobten, verbrachten die Hangarder Senioren am Sonntag einen vergnüglichen Nachmittag in der Ostertalhalle. Großen Anteil daran hatten der Verein der Musikfreunde Hangard mit seinem Dirigenten Michael Christmann und die Promillos, die nach Wellesweiler und Münchwies innerhalb einer Woche zum dritten Mal bei einem Seniorennachmittag auf der Bühne standen. Von Heinz Bier

Das galt auch für den Bürgermeister, und wie schon zwei Mal zuvor stellte Jörg Aumann auch in Hangard die Wichtigkeit derartiger Veranstaltungen für die älteren Bürger heraus.


450 Einladungen hatten Stadt und Ortsrat an Hangarder verschickt, die 65 Jahre und älter sind. Etwa 90 von ihnen waren diesen gefolgt. Und sie durften es sich gut gehen, sich bedienen und unterhalten lassen. Die Musikfreunde hatten die dreistündige Veranstaltung eröffnet. Sie sorgten auch während des Sonntagskaffees für den richtigen Ton. Danach übernahmen die Promillos mit ihren Stimmungs- und Volksliedern die Mikrofone, und sie schafften es, dass schon beim ersten Stück im Saal geschunkelt wurde.

Der Ortsvorsteher war zuvor auf wichtige Ereignisse in Hangard eingegangen, erwähnte das Goldjubiläum der Partnerschaft mit Enchenberg, die Einweihung des Pirmin-Raber-Platzes, die Erneuerungsarbeiten in der Ostertalhalle und er wies auf die Gourmetwanderung an diesem Samstag in Enchenberg hin, bei der fast 100 Hangarder mitwandern und mitschlemmen werden. Rolf Altpeter dankte der Hangarder Feuerwehr für den Auf- und Abbau in der Ostertalhalle, den Mitgliedern des Ortsrates und der örtlichen Parteien für ihre Mitarbeit sowie allen, die zum Gelingen des Seniorennachmittags beigetragen haben. Altpeter wies auch auf die Arbeit und Angebote des Seniorenbeirats und des Seniorenbüros im Rathaus hin. Auch in Hangard endete die Seniorenfeier mit der Verlosung mehrerer Präsentkörbe.