| 20:23 Uhr

Verbraucherzentrale rät
Selbermacher sollten gut beraten sein

Heimwerker sollten sich gut darüber informieren, wie sie Renovierungsarbeiten richtig ausführen, sonst sind Fehler programmiert. 
Heimwerker sollten sich gut darüber informieren, wie sie Renovierungsarbeiten richtig ausführen, sonst sind Fehler programmiert.  FOTO: dpa-tmn / Deutsches Tapeten-Institut (DTI)
Kreis Neunkirchen. Heimwerker können schwierige Arbeiten schnell fehlerhaft ausführen. Das kann dann teuer werden, warnt die Verbraucherzentrale.

Nach dem Winter müssen an vielen Häusern kleinere und größere Reparaturen durchgeführt werden. Kälte, Nässe und Sturm haben den Häusern zugesetzt. Manche kombinieren diese Reparaturen gleich mit Maßnahmen zur Energieeinsparung. Ob dies nun die Dämmung des Dachs oder neue Fenster sind, der Saarländer baut gern selbst.


„Das Selbermachen birgt allerdings auch viele Risiken und mögliche Fehlerquellen, die ein Laie nicht immer gleich überschaut“, so Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale. „Es haben beispielsweise schon Heimwerker bei der Dachdämmung die Aluminiumbeschichtung des Dämmmaterials fälschlicherweise nach außen gelegt — und dies in sorgfältiger und gewissenhafter Arbeit.“ Solche Pannen lassen sich vermeiden, wenn man sich vorher gründlich über den fachgerechten Umgang mit Bau- und Dämmmaterialien informiert.

Fachliche und anbieterunabhängige Informationen zu allen Fragen der Energieeinsparung erhält man bei den Energieberatern der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de und www.vz-saar.de Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Termine zur persönlichen Beratung können unter (0800) 8 09 80 24 00 (kostenfrei) oder direkt bei einer der 19 Beratungsstützpunkte im Saarland vereinbart werden.



Anmeldung zur Energieberatungen in: Neunkirchen, Rathaus, Zimmer 407, Telefon (0681) 5 00 89 15;  Schiffweiler, Zimmer 13 des Bau- und Umweltamtes, Tel. (0 68 21) 6 78 23.