1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Seit mehr als einem Jahrhundert zur Stelle

Seit mehr als einem Jahrhundert zur Stelle

Merchweiler. Der DRK-Ortsverband Merchweiler wurde vor 105 Jahren gegründet und ist damit einer der ältesten DRK-Ortsvereine im Landkreis Neunkirchen. Am Wochenende ehrten der stellvertretende Kreisvorsitzende Friedel König und der Vorsitzende des DRK Merchweiler, Martin Rodener, zahlreiche Mitglieder für ihre vieljährigen Verdienste

Merchweiler. Der DRK-Ortsverband Merchweiler wurde vor 105 Jahren gegründet und ist damit einer der ältesten DRK-Ortsvereine im Landkreis Neunkirchen. Am Wochenende ehrten der stellvertretende Kreisvorsitzende Friedel König und der Vorsitzende des DRK Merchweiler, Martin Rodener, zahlreiche Mitglieder für ihre vieljährigen Verdienste. Auch die Gemeinde ehrt stets DRK-Mitglieder für 20-jähriges Wirken. Bürgermeister Walter Dietz zeichnete Norbert Gilges mit dem Dienstabzeichen in Bronze und mit einer Uhr aus.Insgesamt zwölf Mitglieder wurden im Merchweiler Schützenhaus geehrt. "105 Jahre DRK Merchweiler bedeuten 105 Jahre Weiterbildung und Weiterentwicklung", sagte Martin Rodener auf dem Kameradschaftsabend. Besonders stolz sind die Merchweiler DRK-Aktivisten auf ihr neues Fahrzeug, das erst vor wenigen Tagen in Dienst gestellt wurde, stellte Rodener fest. Zuvor mussten nämlich die DRK-Mitglieder aus Merchweiler mit Privatfahrzeugen zum Dienst. Friedel König bedauerte, dass es immer schwerer werde, Nachwuchs zu rekrutieren. Die "DRK-Helfer stehen selten im Rampenlicht", bemerkte Bürgermeister Dietz. Er lobte das Engagement als "große Leistung". Das DRK Merchweiler hat aktuell 35 aktive Mitglieder und 320 Fördermitglieder. "105 Jahre

DRK Merchweiler bedeuten 105 Jahre Weiterentwicklung."

Martin Rodener

Auf einen Blick

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Merchweiler DRK wurden Stefan Baltes und Gertrud Fries ausgezeichnet. Für 35 Jahre Martin Rodener, für 30 Jahre Claudia Boeckmann und Carsten Boeckmann, für 15 Jahre Nadja Steffen, für zehn Jahre Erika Mechenbier, Marlene Bick, Margit Dieudonné und Christopher Weis, für fünf Jahre Michael Blum und Christian Hilgert. eng