Schönster Garten gesucht

Es wird viel bewegt in Neunkirchen . Stadtplanerische Großprojekte, private Investitionen und die kommunale Sicherung der finanziellen Autonomie tragen dazu bei, dass sich Bürger auch in Zukunft in ihrer Stadt wohl fühlen werden, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus.Doch auch im Kleinen gibt es Menschen, die einen Beitrag leisten wollen, dass in ihrer Heimatstadt viele individuelle Wohlfühloasen entstehen.

Sie haben in den zurückliegenden Jahren Balkone begrünt, Vorgärten gestaltet und Bäume und Stauden gepflanzt. Um dieses Engagement zu fördern, wurde der Garten- und Balkonwettbewerb Neunkircher Wohlfühloasen ins Leben gerufen. Zum 13. Mal organisieren Ehrenamtler des Bürgerstammtischs und der Bürgerinitiative gemeinsam mit dem Stadtteilbüro den Gartenwettbewerb.

"Wir haben im letzten Jahr über 25 Prozent neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewinnen können. Dennoch wären wir froh, weitere Hobbygärtnerinnen und -gärtner aus der Innenstadt zu motivieren, ihre direkte Umgebung naturnaher zu gestalten," stellt Jürgen Specht, Initiator des Wettbewerbs, fest.

Helmut Lembach weiß zu berichten: "Britische Forscher von der University of Exeter haben herausgefunden, das in Zeiten, in denen Menschen näher an Grünflächen leben, ihre psychische Gesundheit und Zufriedenheit höher ist als in Jahren, in denen sie hauptsächlich von Gebäuden umgeben sind."

Deshalb freuen sich die "aktiven Stadtbegrüner" selbst auf den kleinsten neu bepflanzten Balkonblumenkasten oder Menschen, die schon seit langem ihr Gärtchen pflegen und Lust haben, dafür gelobt zu werden. Die Begehung durch die Jury findet in der 29. Kalenderwoche und die Preisverleihung am 1. Oktober 2015 im Rathaus statt.

Die Sparkasse Neunkirchen ist wie in den vergangenen Jahren Hauptsponsor des Wettbewerbs, heißt es weiter.

Anmeldungen für die Neunkircher Wohlfühloasen nimmt das Stadtteilbüro entgegen: Tel. (0 68 21) 91 92 32 oder per E-Mail an: stadtteilbuero@neunkirchen.de.