1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Schöne Musik sorgt für gute Stimmung

Schöne Musik sorgt für gute Stimmung

Teilweise achtstimmig bot der junge Chor Da Capo am Samstag in der Pfarrkirche Herz Jesu in Münchwies ein anspruchsvolles Adventskonzert. Nationale und internationale Kompositionen standen auf dem Programm.

Beim traditionellen Adventskonzert am Samstagabend in der Pfarrkirche Herz Jesu in Münchwies hat der junge Chor Da Capo", wieder einmal alle Register gezogen, um die Besucher in festliche Stimmung zu bringen. Beeindruckend schon der mit Wachskerzen illuminierte Einmarsch des Chores mit der alten Weihnachtsweise ,,Leise rieselt der Schnee".

,,Wir haben ein sehr abwechslungsreiches Konzert zusammengestellt", verriet Chorleiterin Pia-Maria Herrmann. ,,Darunter viele neue Stücke und mit drei Kompositionen von Mendelssohn-Bartholdy äußerst anspruchsvoller Chorgesang ." Wie die Komposition der Molette opus 69.1 ,,Herr, nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren", die Mendelssohn kurz vor seinem Tode im Jahre 1847 komponierte. Ein achtstimmiger Chorgesang den Da Capo bravourös meisterte.

Im Konzertverlauf wanderte Da Capo auf nationalen wie internationalen Pfaden. Herzig die Interpretation von John Rutters ,,The peace of God" und stimmlich facettenreich Sally DeFords ,,The star of Bethlehem". Sehr sicher meisterte der Chor auch Adolf Lohmanns Weihnachtslied ,,Engel auf den Feldern singen" und das gospelhafte "Christmas comes anew", eine Komposition von Mark Riese.

Auch Solisten begeisterten

Zwischen dem Chorgesang glänzten auch die Solisten des Konzertes. Elena-Maria Hermann entzückte bei ihrem Violinen-Solo zu Giovanni Battista Pergolesis ,,Siziliana" und Stephanie Spengler begeisterte an der Klarinette zu Artiro Himmers musikalischer Legende ,,Hijo de la luna". Großartig auch Pia Maria Herrmann bei ihrem Solo zu Sally DeFords "Himmlischer Friede", bei dem Chorleiterin Herrmann mit ihrem perfekt geführten Sopran die Herzen des Publikums mühelos erreichte.

Da der Chor Da Capo auf eigenen Wunsch auf Zwischenapplaus verzichtete, bedankte sich ein begeistertes Publikum zum Konzertende mit lautstarkem Ovationen und wurde dafür mit einer stimmungsvollen Zugabe belohnt. Mit ,,Winter Wonderland" und "Stille Nacht, Heilige Nacht" beendete der "Junge Chor Da Capo" einen beeindruckenden Konzertabend.

Über einen schönen Nebeneffekt des Adventskonzertes darf sich auch die Caritas in Neunkirchen freuen. Der Spendenerlös des Konzertes und der Ertrag aus dem Verkauf von Glühwein und selbstgebackenem Weihnachtsgebäck durch die Junge Union Münchwies wird dem Wohlfahrtsverband für seine Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt.