| 18:36 Uhr

Abtransport ab 15. Januar
Das Ende der Weihnachtsbäume

FOTO: picture-alliance/ dpa / Frank May
Neunkirchen. Die Kreisstadt Neunkirchen richtet wieder Sammelstellen für Weihnachtsbäume ein. Der Zentrale Betriebshof (ZBN) holt die ausgedienten Weihnachtsbäume ab. Dafür sind Sammelstellen vorgesehen, an denen die Bäume bis 14. Januar angeliefert werden können. red

Ab 15. Januar, so die Stadtpressestelle, beginnt der Abtransport. Der ZBN bittet, an den Bäumen Lametta und anderen Schmuck vorher zu entfernen, da gerade das schwermetallhaltige Lametta den Kompost belastet. Die Anlieferung eines Weihnachtsbaums auf dem städtischen Grünschnittannahmeplatz kostet einen Euro.


Folgende Sammelplätze werden nach Angaben der Stadt eingerichtet: Neunkirchen-Innenstadt: Festplatz Eisweiher, Mantes-la-Ville-Platz, Storchenplatz, Parkplatz Schaumbergring. Heinitz: Kirmesplatz. Sinnerthal: Grünfläche gegenüber dem Baumarkt. Wellesweiler: Festplatz/Schule, Containerstandplatz Winterfloßsiedlung (Rosenstraße). Furpach: Spielplatz Tannenschlag, Marktplatz. Ludwigsthal: Denkmal. Kohlhof: gegenüber Gasthaus Limbach-Nitschke, Einfahrt Haberdell. Münchwies: Depotcontainerstandplatz am Sportplatz. Hangard: Parkplatz am Spielplatz Altzberg/Ludwigsstraße, Parkplatz Ostertalhalle. Wiebelskirchen: Parkplatz Friedhof, Festplatz, Grünfläche Käthe-Kollwitz-Straße.