Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:20 Uhr

Saarart11 widmet sich den Facetten des Menschen

„Just Thinking“ von Cone The Weird. Fotos: Städtische Galerie
„Just Thinking“ von Cone The Weird. Fotos: Städtische Galerie
Neunkirchen. Unter dem Titel "Saarart11" präsentieren 92 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke und zeigen die unterschiedlichen künstlerischen Positionen und Entwicklungslinien der aktuellen Kunst im Saarland auf. An insgesamt 13 Ausstellungsorten präsentieren sie die vielfältige und lebendige Kunstszene des Landes. Die Städtische Galerie Neunkirchen als einer der Ausstellungsorte präsentiert im Rahmen der "Saarart11" Arbeiten von Mirjam Elburn, Bettina van Haaren, Mane Hellenthal, Jakob Hinrichs, Juliana Hümpfner, Leslie Huppert, Cone the Weird, Lydia Kaminski, Ida Kammerloch, Andrea Neumann, Armin Rohr, Klaudia Stoll, Cordula Sumalvico und Jacqueline Wachall. Im Zentrum der Beiträge, die von Malerei über Grafik bis hin zu Installationen sowie Videoprojektionen reichen, steht der Mensch und das Menschsein in all seinen Facetten. Hierbei werden künstlerische Positionen unterschiedlicher Generationen, inhaltlicher Auffassungen und Techniken zu einem spannenden Miteinander zusammengeführt. Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Neunkirchen wird am Donnerstag, 4. Mai, um 19 Uhr durch Oberbürgermeister Jürgen Fried und den Minister für Bildung und Kultur, Ulrich Commerçon, eröffnet. Darüber hinaus bietet die Städtische Galerie Neunkirchen ein abwechslungsreiches Begleitprogramm zur Ausstellung mit Führungen, Workshops, Künstlergesprächen und Exkursionen an. Anmeldungen im Rahmen des Begleitprogrammes für zwei Kunst-Workshops für Kinder und Jugendliche am Samstag, 13. Mai, 14 bis 17 Uhr, und am Samstag, 10. Juni, 14 bis 17 Uhr werden bereits jetzt entgegengenommen, Telefon (0 68 21) 20 25 61; Teilnahmegebühr: sechs Euro. red

Ebenfalls ab sofort können Interessierte einen Platz für den "Saarart-Shuttle" reservieren. Bei der Bus-Exkursion von St. Wendel nach Neunkirchen am Samstag, 13. Mai, stehen Führungen im Museum St. Wendel und der Städtischen Galerie Neunkirchen, eine Führung durch das alte Hüttengelände in Neunkirchen und ein kleiner Imbiss auf dem Programm. In umgekehrter Richtung, von Neunkirchen nach St. Wendel, ist der "Saarart-Shuttle" am Samstag, 10. Juni, unterwegs. Die Teilnahmegebühr für die Shuttles beträgt 20 Euro, Anmeldung Telefon (0 68 21) 20 25 61 oder (0 68 51) 8 09 19 45. Unter dem Motto "Kaffee, Kunst & Kuchen" lädt die Städtische Galerie Neunkirchen für Mittwoch, 21. Juni, ab 15 Uhr zu einem Kunsttreff für Senioren ein, Anmeldung Telefon (0 68 21) 20 25 61; Teilnahmegebühr: sechs Euro.

Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Neunkirchen (im KULT. Kulturzentrum Neunkirchen), Marienstraße 2, Neunkir chen ist bis 2. Juli zu folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch bis Freitag, 10 bis 18 Uhr, Samstag, 10 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertag, 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

www.staedtische-galerie

-neunkirchen.de

www.saarart11.de

Auch in der Ausstellung: das Gemälde „Verena“ von Jacqueline Wachall.
Auch in der Ausstellung: das Gemälde „Verena“ von Jacqueline Wachall.