Rothundwelpe tobt wieder im Rudel

. Im Neunkircher Zoo war im Spätfrühjahr die Freude groß, als die vierjährige, im französischen Obterre geborene Rothündin Chennai zum ersten Mal Mutter wurde. Sie brachte am 4. Mai als Neunkircher Premiere sechs kleine Welpen im Rothundwald zur Welt.

Im Juni verließen die sehr gut entwickelten Rothundwelpen die Wurfhöhle. Sie gingen auch zusammen mit Vater Ramkum (zehn Jahre alt) und Onkel Satun (fünf Jahre alt), beide im englischen Howletts Wild Animal Park geboren, auf Entdeckungstour.

Ende Juli wurde jedoch bei einem jungen Rüden ein Humpeln mit dem rechten Hinterbein beobachtet, wie der Zoo weiter mitteilt. Röntgenaufnahmen unter Narkose brachten nach Angaben der Zooleitung die Gewissheit, dass der Kleine sich den Oberschenkel gebrochen hatte und dringend weiter tiermedizinisch versorgt werden musste. In Zusammenarbeit von Zootierärztin Henrike Alma Gregersen mit der Tierklinik Elversberg wurde der kleine Rüde operiert, musste danach aber das Bein zur weiteren Genesung schonen. Da dies als Wildtier und vor allem inmitten der verspielten Rasselbande seiner Geschwister nur schwer möglich gewesen wäre, wurde er in Riech-, Sicht-, und Hörweite in einem kleineren Interimsgehege direkt am Rothundwald untergebracht, um den Kontakt zum Rudel nicht zu verlieren.

Ende August kam dann nach einer Kontrolluntersuchung das Ergebnis, dass der Knochen ganz zufrieden stellend verheilt war. Der kleine Rüde konnte wieder zurück zu seinem Rudel gelassen werden, wurde freudig begrüßt und ohne Probleme wieder aufgenommen, wie es weiter heißt. Bis auf leichtes Humpeln ist von dem Beinbruch nicht mehr viel zu spüren. Damit hat diese Zitterpartie ein erfreuliches Ende gefunden.

Der auch Dhole oder Alpenwolf genannte Asiatische Wildhund erreicht eine Körperlänge von bis zu einem Meter, hat zusätzlich einen halben Meter Schwanz, und bringt ein Gewicht von teilweise über 25 Kilogramm auf die Waage. Die rotbraune-orange Färbung ist namensgebend. Selbst im berühmten "Dschungelbuch" von Rudyard Kipling spielten die Dschungelwölfe eine Nebenrolle.

Mit den in ganz Asien stark gefährdeten Rothunden beteiligt sich der Zoo der Kreisstadt Neunkirchen am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP).