| 19:26 Uhr

Verkehrsbehinderungen
Rohr getroffen – Straße unterspült

Bei Bauarbeiten in der Wibilostraße wurde am Donnerstagmittag versehentlich eine Hauptwasserleitung angebohrt.
Bei Bauarbeiten in der Wibilostraße wurde am Donnerstagmittag versehentlich eine Hauptwasserleitung angebohrt. FOTO: Heinz Bier
Wiebelskirchen. Die Sperrung wird bis mindestens Freitagmittag nötig sein. Von Heinz Bier

Die Schädigung einer Hauptwasserleitung der KEW führte Donnerstagnachmittag in Wiebelskirchen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen bei der Wasserversorgung. Beim Einschießen von Glasfaserkabeln in der Wibilostraße wurde versehentlich ein Hauptwasserrohr getroffen und das führte in der Ortsmitte zu einer Unterspülung der Straße. Die wurde durch die Polizei komplett gesperrt, so dass der gesamte Durchgangsverkehr von und nach Ottweiler durch die Ostertalstraße und die Bexbacher Straße umgeleitet werden musste. „Wir werden jetzt die Straße durch eine unserer Firmen aufmachen lassen, um zu sehen, wie weit die Unterspülung geht“, erklärte Prokurist Thomas Jakob von der KEW am frühen Nachmittag. „Wir werden dann versuchen, den Verkehr mit einer Einbahnregelung aufrechtzuerhalten.“ Durch die Unterspülung bestand die Gefahr, dass die Straßendecke bei Belastung einbricht und deshalb hatten KEW, Polizei und Feuerwehr den Bereich zwischen Ostertalstraße und Einmündung Bexbacher Straße komplett für den Fahrzeugverkehr dicht gemacht. Die Schädigung der Hauptleitung führte aber nicht nur zu einem Verkehrschaos, in den höheren Bereichen des Ortes war auch die Wasserversorgung unterbrochen. Während des Einsatzes wurde ein junger Feuerwehrmann an einer Straßensperre von einem Auto angefahren. Der Autofahrer gab sich völlig uneinsichtig, streifte den Feuerwehrmann und flüchtete. Die Sperrung wird mindestens bis Freitagmittag nötig sein.