Riesenfreude über Süßes und Fußballtrikots

Neunkirchen · Im Gepäck hatte der Verein Winterbekleidung, Lebensmittel und Weihnachtsgeschenke für Waisenkinder. Bei den Beschenkten flossen Tränen der Dankbarkeit. Im neuen Jahr soll die Hilfeaktion weitergehen.

 Das Team der Rumänienhilfe „Lausbubendorf“ besuchte in Rumänien auch arme Familien, um sie mit dem Notwendigsten zu versorgen. Foto: Verein

Das Team der Rumänienhilfe „Lausbubendorf“ besuchte in Rumänien auch arme Familien, um sie mit dem Notwendigsten zu versorgen. Foto: Verein

Foto: Verein

Die Rumänienhilfe "Lausbubendorf" ist auch in diesen Tagen aktiv gewesen. Mit einem letzten Hilfsgütertransport in diesem Jahr fuhr der Verein im Dezember nach Siebenbürgen in Rumänien. Im Gepäck: Winterbekleidung, Lebensmittel und ein paar Weihnachtsgeschenke für Waisenkinder . Dies teilte der Verein jetzt mit. Nach dem Verteilen der Hilfsgüter in Boz nahe Sibiu-Herrmannstadt ging es etwa 300 Kilometer weiter nach Miercurea Ciuc (zu Deutsch Szeklerburg) zum Lausbubendorf. Dort sei man mit Freude erwartet worden. Am nächsten Morgen habe das Personal von Pfarrer Stefan schon die ersten Hilfsgüter verteilt. Das Fahrerteam besuchte in den Tagen arme Familien, um diese mit dem Notwendigsten zu versorgen.

Viele Menschen in Rumänien leben in bitterer Armut und ohne ärztliche Hilfe, Rente, Krankenversicherung oder staatliche Unterstützung vom Staat, so der Verein weiter. Eine ältere Frau habe beim Besuch der Helfer ununterbrochen geweint. Die Kinder in den Waisenhäusern hätten sich sehr über das Wiedersehen gefreut. Nach dem Verteilen von Süßigkeiten und Fußballtrikots war die Freude riesig. Der Verein bittet um Spenden, um die Aktion auch 2016 wiederholen zu können.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort