| 10:07 Uhr

Zwei gegen einen
22-Jähriger von zwei Männern ausgeraubt

Die Polizei bittet um Mithilfe. Foto: Friso Gentsch/dpa
Die Polizei bittet um Mithilfe. Foto: Friso Gentsch/dpa FOTO: dpa / Friso Gentsch
Am Donnerstagabend ist gegenüber der Einmündung Brunnenstraße/Ringstraße/Parkstraße in Neunkirchen an der Treppe Richtung Jugendverkehrsschule ein 22-Jähriger geschlagen, bedroht und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Es ist gegen 20.20 Uhr am Donnerstagabend. Ein 22-Jähriger wartet gegenüber der Einmündung Brunnenstraße/Ringstraße/Parkstraße in Neunkirchen, an einer Treppe in Richtung der Jugendverkehrsschule, auf einen Bekannten, als er von zwei Männern angesprochen wird. Unter anderem fragen die beiden Täter bei dem Geschädigten nach, ob er Geld wechseln könne, was der Geschädigte verneint. Als der junge Mann mit seinem Handy seinen Bekannten anrufen will, versetzen ihm beide Täter einen Schlag ins Gesicht. Durch die Schläge fällt der Geschädigte zu Boden. Die Täter halten ihm einen Schlagstock vor die Nase und entreißen ihm sein Handy. Sie fordern zwar noch vom am Boden liegenden Geschädigten Geld und dessen Halskette, als sie jedoch eine telefonierende Anwohnerin in einem Garten in der Nähe erblicken, ergreifen beide in Richtung der Jugendverkehrsschule die Flucht. Der 22-Jährige wurde durch die Tat leicht verletzt. Die Täter werden von der Polizei als südländisch aussehend beschrieben. Täter eins wird als Anfang 20n, etwa 1,75 Meter groß, etwas kräftig, mit dunklen Haaren (seitlich abrasiert) beschrieben. Er habe eine Mischung aus saarländischem Dialekt und Hochdeutsch ohne ausländischen Akzent gesprochen. Das gilt auch für Täter zwei. Er soll laut Polizei Mitte 20 sein, etwa 1,80 Meter groß, schlank, möglicherweise leichter Vollbartansatz und dunkle Haare.


Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Neunkirchen, Telefon (06821) 2030.

(red)