| 00:00 Uhr

Rathaus holt nun verbindliche Angebote fürs Klinikum ein

Neunkirchen. Die Neunkircher Verwaltungsspitze wird jetzt bei möglichen Interessenten für einen Einstieg beim Städtischen Klinikum verbindliche Angebote einholen. Dafür hat am Mittwoch der Stadtrat in nichtöffentlicher Sitzung grünes Licht gegeben. bea

Die Unternehmensberatung PwC hatte in einem Markterkundungsverfahren bis Ende November mehrere "Interessenbekundungen" fürs Neunkircher Klinikum registriert. Diese seien im Rathaus geprüft und ausgewertet worden, so die Stadt. Nun würden detaillierte Informationen beim Klinikum abgefragt und für die Bieter in einem geschützten Datenraum zur Verfügung gestellt. Zum Schutz der Interessenten und zur Vermeidung von Schadenersatzansprüchen dürften deren Namen und die zur Verfügung gestellten Informationen nicht weitergegeben werden.

Ob das Städtische Klinikum gemeinsam mit einem Kooperationspartner betrieben werde, werde sich nicht vorm Frühsommer 2015 entscheiden. Erst dann werde sich der Stadtrat mit dem eventuellen Verkauf von Klinik-Anteilen konkret befassen.