1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Pro familia: Karin Biewer folgt auf Christa Piro

Wechsel : Pro familia: Karin Biewer folgt auf Christa Piro

Nach langjähriger Leitung der Pro Familia Neunkirchen geht Diplom-Psychologin Christa Piro zum 31. März in den Ruhestand. Das hat das Beratungszentrum mitgeteilt. Ihr folgt ab dem 1. April die Diplom-Sozialpädagogin Karin Biewer.

Mit Christa Piro geht auch der pädagogische Mitarbeiter Helmut Rausch in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Patricia Glorioso an. Weiter im Team sind die pädagogische Mitarbeiterin Johanna Omlor und die Sekretärin Martina Barth.

Vereinsvorsitzender Willi Kräuter bedankte sich bei Piro und Rausch für deren jahrelanges professionelles Engagement und ihr einfühlsames Miteinander nicht nur in Beratungen, sondern auch im Team der Beratungsstelle. Dem weinenden Auge folge allerdings auch ein lachendes. Kräuter zeigte sich sehr erfreut, dass mit der Nachfolgerin Karin Biewer eine hocherfahrene Frau der Familien- und Sozialberatung gefunden worden sei. Biewer leitete zuletzt die Pro Familia Saarbrücken.

Pro Familia führt jährlich etwa 700 Beratungen zu Sexualität, Schwangerschaft, Partnerschaft und Familienplanung durch, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt. Schwangere wenden sich im Schwangerschaftskonflikt, bei finanziellen Schwierigkeiten aufgrund der Schwangerschaft und bei sozialrechtlichen Fragen an die Beratungsstelle. Darüber hinaus führt sie kind- und jugendgerechte Sexualkunde in Schulen durch. Erreicht werden mit dem Angebot Menschen aus dem gesamten Landkreis, aber zu einem Drittel auch aus anderen Landkreisen und über das Saarland hinaus.

Getragen wird die Beratungsstelle von einem Vorstand, bestehend aus dem Vorsitzenden Willi Kräuter, seiner Stellvertreterin Elisabeth Kirsch sowie Iris Neumann, Helmut Lembach und Fabienne Eli. Auch gibt es einen Förderverein, der von dem früheren Mitglied des Landtages, Gisela Kolb, geleitet wird.