1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Polizeiinspektion Neunkirchen hatte viel zu tun

Polizei meldet : Einbruch, Vandalismus und noch mehr

Polizeiinspektion Neunkirchen hatte viel zu tun. Zeugen werden gebeten, sich in der Inspektion oder telefonisch zu melden.

Über Arbeitsmangel kann sich die Polizeiinspektion Neunkirchen dieser Tage wirklich nicht beklagen. So meldet die Dienststelle wieder einiges an Straftaten.

Werkzeuge und Maschinen im Wert von rund 1500 Euro erbeuteten Einbrecher, als sie am vergangenen Wochenende einen Baucontainer aufbrachen, der in der Eifelstraße in Wellesweiler abgestellt war. Der Container war mit einem Vorhängeschloss gesichert. Das hatten die Täter zerstört, konnten so ins Innere gelangen und die Gegenstände entwenden.

Vermutlich in der Nacht zum Montag wurde die Grillhütte am Gutsweiher in Furpach durch Vandalismus beschädigt. Dabei wurden mehrere Holzplanken abgerissen. Im Innern wurde ein Feuer angezündet. Dadurch wurde eine hölzerne Bank beschädigt.

Am Montag ereignete sich gegen 13.40 Uhr ein Verkehrsunfall in St. Ingbert an der Einmündung St. Barbara Straße – Grubenweg. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen, einem Mercedes und einem Peugeot, entstand Sachschaden. Da der Unfallhergang jedoch nicht geklärt ist, bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich zu melden.

Nachdem eine Fahrzeugführerin am Montag gegen 11 Uhr beim Ausparken in der Ringstraße in Neunkirchen ein anderes Fahrzeug leicht touchiert hatte, meldete sie sich erst später bei der Polizei. Die Polizei konnte am Unfallort kein beschädigtes Fahrzeug mehr feststellen. Die Fahrerin hatte sich weder das Kennzeichen des geschädigten Fahrzeuges notiert, noch hatte sie eine Nachricht hinterlassen. Es soll sich um einen grauen Renault mit einer roten Schleife am Kühlergrill handeln. Der Geschädigte sollte sich bei der Polizei melden.