1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Polizeibericht: Unbekannte brechen sechs Autos in Neunkirchen auf

Polizeibericht : Unbekannte brechen sechs Autos in Neunkirchen auf

Autoknacker waren am Wochenende in Neunkirchen unterwegs. Gleich sechs Autos haben die Unbekannten beschädigt und teils aus dem Innern Gegenstände gestohlen. Die Polizeiinspektion Neunkirchen schränkt den Zeitraum der Taten auf Samstag, 17.15 Uhr, bis Sonntag, 11 Uhr ein.

Auf dem Bachplatz vor dem Finanzamt in Neunkirchen haben demnach der oder die Täter jeweils die Seitenscheibe an zwei geparkten Autos eingeschlagen. Sie durchsuchten die Wagen. Bei einem blauen VW ließen sie eine Sonnenbrille aus der Mittelkonsole mitgehen. In einem weißen Skoda, so die Polizeiinspektion weiter, wurden sie nicht fündig. Auf dem Mantes-La-Ville-Platz wurden bei gleich drei geparkten Pkw die Seitenscheiben auf der Fahrerseite eingeschlagen. Die Täter schafften es dabei nicht, die Tür eines roten BMW zu öffnen. Sie gelangten nicht ins Fahrzeuginnere. Anders lief es bei einem grauen Peugeot. Die Täter entwendeten nicht nur einen hydraulischen Wagenheber, sie rissen auch den Aschenbecher aus der Mittelkonsole und warfen in auf den Fahrersitz. Bei einem grauen Opel nahmen sie eine Kiste vom Rücksitz und leerten den Inhalt auf dem Fahrer- und Beifahrersitz aus. Auch bei diesem Auto rissen sie den Aschenbecher aus der Mittelkonsole. Nach derzeitigem Sachstand, heißt es weiter, wurde aus dem Opel nichts entwendet. Der sechste Fall ereignete sich in der Neunkircher Hohlstraße. Bei dem Pkw der Marke Peugeot, Farbe Grau, wurde auch das Innere durchwühlt, nachdem die Seitenscheibe eingeworfen worden war. Die Täter fanden nichts.

Ob zwischen den Taten ein Tatzusammenhang bestehe, könne die Polizei beim derzeitigen Ermittlungsstand noch nicht sagen. Täterhinweise liegen der Inspektion auch keine vor.

Hinweise an die PI Neunkirchen unter Tel. (0 68 21) 20 30.