1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Polizei Neunkirchen nimmt Tatverdächtigen fest

Polizei : Zweiter Tatverdächtiger geflüchtet

Polizei schnappt Verdächtigen von Raubüberfallen im Rahmen einer Verkehrskontrolle.

(red) Am Freitag konnte ein 28-jähriger Mann aus Neunkirchen, der verdächtig ist, einen Kiosk in Saarbrücken und eine Tankstelle in Neunkirchen überfallen zu haben, festgenommen werden, teilt die Polizei mit. Der Mann war am 13. Juni in Rahmen einer Verkehrskontrolle auffällig geworden. Er war damals in Begleitung eines 26-jährigen belgischen Staatsangehörigen. Beide flüchteten zunächst, konnten aber nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Eine dritte Person, die sich in ihrer Begleitung befand, konnte unerkannt flüchten. Aufgrund der Tatsache, dass in ihrem Fahrzeug mehrere verdächtige Gegenstände gefunden wurden, ergab sich der Verdacht, Überfälle durchgeführt zu haben. Nach Erlass eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses wurde die Wohnung des 28-Jährigen von Beamten der Kriminaldienste Neunkirchen und Saarbrücken durchsucht. Dabei wurden weitere Beweismittel aufgefunden. Der 28-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Ein Antrag auf Haftbefehl wurde gestellt. Der Haftrichter erließ und verkündete den Haftbefehl, worauf der Mann in die JVA Saarbrücken kam. Auch gegen den 26-jährigen Belgier wurde ein Haftbefehl erlassen. Der Mann ist jedoch derzeit flüchtig.