Zwei Unfallopfer starben 2023 im Kreis Neunkirchen Bilanz Kreis Neunkirchen: Nach dem Unfall flüchten viele

Neunkirchen · Im Kreis Neunkirchen haben sich mehr Unfälle ereignet als im Jahr zuvor. Auch zwei Todesopfer gab es zu beklagen. Die aktuelle Verkehrsunfallstatistik zeigt, wo es besonders häufig kracht und was die häufigsten Unfallursachen sind.

Kreuzungen sind oft neuralgische Punkte im Straßenverkehr. So kracht es an der Kreuzung Gustav-Regler-Straße/Peter-Neuber-Allee in der Neunkircher Innenstadt öfter mal.

Kreuzungen sind oft neuralgische Punkte im Straßenverkehr. So kracht es an der Kreuzung Gustav-Regler-Straße/Peter-Neuber-Allee in der Neunkircher Innenstadt öfter mal.

Foto: Heike Jungmann

Jeder tödlich im Straßenverkehr verunglückte Mensch ist einer zu viel. Es gibt deshalb die Initiative Team Vision Zero (Vision null), die das Ziel hat: keine Todesopfer oder Schwerverletzte im Straßenverkehr. Dieses Ziel wurde im Landkreis Neunkirchen im vergangenen Jahr leider nicht erreicht.