| 20:22 Uhr

Ortsrat tagte
Platz nach Pirmin-Raber benannt

Nach dem im Juli verstorbenen Pirmin Raber wird jetzt der Platz vor der Ostertalhalle in Hangard  benannt.
Nach dem im Juli verstorbenen Pirmin Raber wird jetzt der Platz vor der Ostertalhalle in Hangard benannt. FOTO: Marc Prams
Wiebelskirchen. Der ehemalige Hangarder Ortsvorsteher und Bürgermeister ist im Juli gestorben. Von Heinz Bier

   Der Platz vor der Ostertalhalle in Hangard wird künftig „Pirmin-Raber-Platz“ heißen. Einem entsprechenden Vorschlag von Ortsvorsteher Rolf Altpeter (SPD) hat der Ortsrat Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies am Dienstagabend einmütig zugestimmt. Altpeter machte aber deutlich, dass das Ansinnen für die Namensgebung des Hallenvorplatzes aus der Hangarder Bevölkerung an ihn herangetragen wurde, um die Verdienste des Verstorbenen für den Ort zu würdigen. Raber, der im Juli im Alter von 87 Jahren gestorben ist, war von 1965 bis 1973 ehrenamtlicher Bürgermeister und danach bis 1979 auch Ortsvorsteher von Hangard. Er war in dieser Zeit mitverantwortlich für den Bau des Feuerwehrgerätehauses in Hangard und 1972 war er die Triebfeder für den Bau der Ostertalhalle. Gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen Francois Weber gehörte Raber 1968 auch zu den Gründungsvätern der Hangarder Partnerschaft mit Enchenberg. So ist es kein Zufall, dass die Widmung des nach ihm benannten Platzes im kommenden Juni anlässlich des Jubiläums zum 50-jährigen Bestehen der kommunalen Partnerschaft erfolgen wird.



Vor der Sitzung im Wibilohaus hatte sich das Gremium bei einem Ortstermin über den Zustand des Wiebelskircher Freibades informiert und einige Mängel aufgelistet, die in den Maßnahmenkatalog des Ortsrates an die Stadt aufgenommen werden. Altpeter zog danach eine positive Bilanz der Seniorenfeier am vergangenen Sonntag in Hangard, er bedauerte aber, dass von 90 Zusagen nur 70 wahrgenommen wurden. Das Münchwieser Ortsratsmitglied Klaus Charrois (CDU) informierte über die Seniorenfeier an diesem Samstag im Höcherbergstadtteil, zu der 325 Münchwieser Bürger ab 65 Jahren und älter eingeladen wurden. Das Programm in der Sport- und Kulturhalle wird gestaltet vom Verein der Musikfreunde Münchwies, von den Promillos und den Münchwieser Ortsratsmitgliedern mit Sketchen. Der Hangarder CDU-Ortsrat Karl Jung stellte dem Ortsrat den Ablauf und das Programm der Gourmetwanderung in Hangard am 7. Oktober vor (wir haben berichtet).

Das könnte Sie auch interessieren