Platz drei für Heusweiler

Furpach/Heusweiler. Kalt war es in der Furpacher Soccer-Arena. Zumindest für die Zuschauer der ersten Saarländischen Hallen-Fußballmeisterschaft für Förderschulen geistige Entwicklung. Die Fußballer der acht teilnehmenden Schulen kamen hingegen auf den Plätzen mächtig ins Schwitzen. Schließlich wollte jeder den Titel mit nach Hause nehmen

Furpach/Heusweiler. Kalt war es in der Furpacher Soccer-Arena. Zumindest für die Zuschauer der ersten Saarländischen Hallen-Fußballmeisterschaft für Förderschulen geistige Entwicklung. Die Fußballer der acht teilnehmenden Schulen kamen hingegen auf den Plätzen mächtig ins Schwitzen. Schließlich wollte jeder den Titel mit nach Hause nehmen. Allen voran die Kicker vom Ausrichter des Turniers, die Neunkircher Biedersbergschule. "Im Sommer findet immer eine Freiluftmeisterschaft statt, die sehr gut ankommt. Da kam uns die Idee, auch während der sportlichen Durststrecke im Winter ein Turnier zu veranstalten", erklärte Meike Duppé, Schulleiterin der Biedersbergschule. Zudem sei Sport aus pädagogischer Sicht wichtig, fügte sie hinzu: "Die Kinder können auf dem Platz zeigen, was in ihnen steckt. Und das ist gut fürs Selbstwertgefühl."

Als echte Gewinner durften sich angesichts der erbrachten Leistungen ohnehin alle fühlen, und so erhielt jede Mannschaft auch einen Pokal. Im Finale ging es dann aber nicht nur um den ganz großen Pott und um Karten für die Zweitliga-Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem VfL Bochum, sondern vor allem um den Titel des Saarlandmeisters. Und den wollten die Neunkircher unbedingt mit zum Biedersberg holen. Genau wie die hoch motivierten Kicker der Änne-Meier-Schule aus Baltersweiler, die ebenfalls im Finale standen. "Baltersweiler ist unser Angstgegner. Gegen die haben wir schon oft verloren", sagte der Neunkircher Torhüter Kevin Krombholz, der zunächst mit seiner Mannschaft den 1:0-Führungstreffer bejubeln konnte. Danach lief bei den "Biedersberg Kickers" allerdings nur noch wenig zusammen, und die "Baltersweiler Ballequäler" nutzten die Gunst der Stunde. Schnell schossen sie den Ausgleich und legten gleich drei weitere Tore nach. Dass die Neunkircher kurz vor Ende noch das 2:4 erzielen konnten, war lediglich Ergebniskosmetik. Der Titel ging an die fairen Sportler aus Baltersweiler, die sich unmittelbar nach Schlusspfiff mit Handschlag von ihren Kontrahenten verabschiedeten. Ein Titel ging dennoch an die Biedersbergschule. Kevin Krombholz wurde als bester Spieler des Turniers geehrt und kündigte bereits an: "Im nächsten Jahr greifen wir wieder an."

Auf einen Blick

 Im Finale musste der Neunkircher Torhüter Kevin Krombholz vier Mal hinter sich greifen. Foto: Prams
Im Finale musste der Neunkircher Torhüter Kevin Krombholz vier Mal hinter sich greifen. Foto: Prams

Die Platzierungen: 1. Änne-Meier-Schule (Baltersweiler), 2. Biedersbergschule (Neunkirchen), 3. Friedrich-Joachim-Stengel-Schule (Heusweiler), 4. Schule zum Broch (Merzig), 5. Winterbachsroth (Dudweiler), 6. Schule am Ökosee (Dillingen), 7. Waldschule (Saarwellingen), 8. Oberlin-Schule (Homburg). Bester Spieler: Kevin Krombholz. Bester Torschütze: Christian Ecker. pra