| 20:39 Uhr

Pfadfinder wollen Flüchtlingskinder unterstützen

Neunkirchen. Die Teilnehmerinnen der Diözesanversammlung der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) im Bistum Trier , die vor wenigen Tagen in Otterberg/Pfalz tagte, haben sich intensiv über die Möglichkeiten der Arbeit mit Flüchtlingen in ihren Ortsgruppen ausgetauscht. Dabei wurde deutlich, heißt es in der Pressemitteilung, dass Hilfe im Einzelfall das Wesentliche ist, was Gruppen leisten können, etwa Kinder aus Flüchtlingsfamilien in ihre Freizeitangebote aufnehmen. Es wurden aber auch kulturelle und sprachliche Schwierigkeiten sowie institutionelle Hürden deutlich. Wichtig beim Thema Migration ist für die Leiterinnen ein Umgang mit Vorurteilen und Ängsten in der Bevölkerung. Ein Mitglied der Diözesanleitung, Sabrina Lambert, Stamm Wiesbach, deren Amtszeit abgelaufen war, wurde verabschiedet. Aus schulischen Gründen kandidierte sie nicht erneut. Somit bleibt die Vorsitzende Antonia Gerharz für ein weiteres Jahr als einzige Frau in der Diözesanleitung. red



Das könnte Sie auch interessieren