1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Ortsrat Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies tagt

Termine stehen fest : Mobile Sprechstunden laufen weiter

Ortsrat Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies besprach auch Feier in Enchenberg.

Der Ortsrat Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies wird auch 2019 die Reihe seiner mobilen Sprechstunden fortsetzen und noch vor den Kommunalwahlen im Mai Ortsbegehungen in den drei Ortsteilen vornehmen. Darauf haben sich die Mitglieder am Dienstag in ihrer ersten Sitzung des Jahres verständigt. Als Termine wurden der 9. April um 16 Uhr in Münchwies, der 11. April um 16.30 Uhr in Hangard und der 13. April um 10 Uhr in Wiebelskirchen festgelegt. Zuvor hatte Ortsvorsteher Rolf Altpeter, SPD, über den Stand der Dinge bei der Organisation der Seniorenfeier des Ortsrates in Wiebelskirchen am 7. April informiert. Keine Einwände hatte der Ortsrat gegen das weitere Verfahren bei der Aufstellung des Bebauungsplans „122 Ebersteinstraße“. Die Mitglieder des Rates haben sowohl den Planungsentwurf gebilligt und der öffentlichen Auslegung zugestimmt. Jörg Leiningen, Leiter der Abteilung Stadtplanung und Stadtentwicklung im Neunkircher Rathaus, hatte zuvor erläutert, dass der Stadtrat schon 2012 die Aufstellung des Bebauungsplans und im Oktober 2016 eine räumliche Änderung beschlossen hatte. Ziel des Bebauungsplans ist demnach die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zur baulichen Nutzung der bereits erschlossenen Flächen. Es geht um zwei Parzellen im oberen Bereich der Ziehwaldstraße in Neunkirchen, die aber zur Gemarkung Wiebelskirchen gehören und deshalb im Ortsrat Wiebelskirchen-Hangard-Münchwies behandelt werden.

Weiteres Thema der Sitzung im Museum des Heimatvereins war die kommunale Partnerschaft zwischen Hangard und Enchenberg. Höhepunkt 2019 werden die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Partnerschaft am 13. Juli in Enchenberg sein. Im Juli letzten Jahres war das Jubiläum in Hangard begangen worden. Ortsvorsteher Altpeter verwies auch auf eine Halbtagesbusfahrt der VHS Neunkirchen am 23. Mai nach Saargemünd und ins Bitcher Land mit Abschluss in Enchenberg. Zusammen mit dem Ortsvorsteher wird Oberbürgermeister a.D. Friedrich Decker hierbei als sachkundiger Reiseleiter fungieren.