| 00:00 Uhr

Neunkircher Wasser nur aus tiefen Brunnen

Ottweiler. Auch in Zukunft müssen sich die Bürger im Landkreis Neunkirchen keine Sorgen um ihr Trinkwasser machen, sagt der Geschäftsführer der Wasserversorgung Ostsaar. Nachhaltigkeit ist dennoch geboten. bea

"Nur ein nachhaltiger Umgang mit unseren Wasserressourcen garantiert eine sichere Trinkwasserversorgung. Nachhaltig ist Wasserwirtschaft, wenn sie generationenübergreifend gedacht wird", sagt Stefan Kunz, Geschäftsführer der Wasserversorgung Ostsaar GmbH (WVO)anlässlich des Weltwassertages am 22. März in einer Pressemitteilung. Der Weltwassertag der UNESCO wird seit 1993 jährlich begangen. Er steht in jedem Jahr unter einem anderen Thema. 2015 hat er das Motto "Wasser und nachhaltige Entwicklung".

Bürger im Landkreis Neunkirchen müssten sich auch in Zukunft keine Gedanken um ihr Trinkwasser machen, so Stefan Kunz. Das Trinkwasser werde ausschließlich aus tiefen Brunnen als Grundwasser gefördert. Alle Brunnen verfügten über einen wirksamen Grundwasserschutz und sind durch Ausweisung von Schutzgebieten langfristig gesichert. Vorausschauende Investitionen seien sehr wichtig, so der Geschäftsführer weiter. Jährlich würden etwa 2,5 Millionen Euro in Wasserwerk, Brunnen und Leitungen investiert. Der demografische Wandel zusammen mit dem Bevölkerungsrückgang in unserem Land erfordere dabei wirtschaftliche und zukunftsgerechte Lösungen. Bei Erneuerungsmaßnahmen werde diesen Anforderungen zum Beispiel durch die Wahl geringerer Leitungsdurchmesser Rechnung getragen. Auch die Brunnen und das Wasserwerk in Homburg würden bereits an die zukünftigen Gegebenheiten angepasst. Neueste Techniken und energieeffiziente Pumpen kämen zum Einsatz.