Neunkircher Stummplatz in Flammen

Neunkirchen. Die Feuerwehr übt zwar nach wie vor eine große Faszination aus, doch wie bei fast allen Ehrenämtern, mangelt es auch dort an Nachwuchs. Aus diesem Grund veranstaltet die Neunkircher Feuerwehr den Feuerwehrtag auf dem Stummplatz

Neunkirchen. Die Feuerwehr übt zwar nach wie vor eine große Faszination aus, doch wie bei fast allen Ehrenämtern, mangelt es auch dort an Nachwuchs. Aus diesem Grund veranstaltet die Neunkircher Feuerwehr den Feuerwehrtag auf dem Stummplatz.Wie die Stadt Neunkirchen mitteilte, wirbt die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchens in der Öffentlichkeit mit spannenden Vorführungen, die Einblick in die Arbeit der Lebensretter geben. So wird die Bekämpfung eines Fettbrandes oder einer Spraydosen-Explosion demonstriert.

Ein Diorama (Schaukasten mit Modell-Figuren) stellt die Hilfsmöglichkeiten bei einem Verkehrsunfall dar und eine Feuerlöschübungsanlage zeigt praktische Übungen an einem Brandsimulator mit Gasflamme. Präsentiert werden auch die unterschiedlichen Schutzanzüge und Uniformen. Interessant ist auch zu sehen, wie man früher mit historischen Löschkarren und alten Atemschutzgeräten den Bränden in der Stadt zu Leibe rückte.

Imposant, so heißt es in der Mitteilung weiter, sei auch der Fuhrpark der Neunkircher Wehr. Insgesamt gebe es 15 Löschfahrzeuge in der Stadt. Morgen werden zwei davon auf dem Stummplatz gezeigt. Dazu wird eine Reihe von Sonderfahrzeugen ausgestellt, um die komplexe technische Ausstattung der Feuerwehr für ihre zahlreichen Sonderaufgaben vorzustellen.

Jeder Löschbezirk wird sich mit mindestens einem Fahrzeug an der Ausstellung beteiligen. Neben Löschfahrzeugen und Rüstwagen wird auch die große Drehleiter vor Ort sein. Sei kann von Interessierten aus nächster Nähe besichtigt werden.

Highlight für die Kleinen dürften die Rundfahrten in zwei Löschfahrzeugen sein. red < weiterer Bericht folgt in der Samstagsausgabe