1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Neunkircher Jusos warnen vor Einsparungen bei Jugend

Neunkircher Jusos warnen vor Einsparungen bei Jugend

. Die Jusos Neunkirchen sorgen sich um die aktuelle Entwicklung des kommunalen Finanzhaushaltes im Kreis Neunkirchen besonders im Bereich der Jugend- und Sozialausgaben. So heißt es jetzt in einer Pressemitteilung.Die Kreisverwaltung kündigte an, Ausgaben in diesem Bereich neu prüfen zu lassen.

Die Kommunen fordern Sparmaßnahmen aufgrund steigender Kreisumlagen. "Wir warnen eindringlich davor, bei den Jugend- und Sozialausgaben an der falschen Stelle zu sparen. Bildungs- und Jugendförderung ist einer der wichtigsten Rohstoffe unseres Landes. Einsparungen in diesem Bereich führen auf lange Sicht keinesfalls zu einer Verbesserung der finanziellen Lage", so Michael Jakob, Vorsitzender des Juso-Stadtverbandes Neunkirchen .

Zwar zeige man bei den Jusos durchaus Verständnis für die kritische finanzielle Lage der Städte und Gemeinden, "jedoch dürfen Einsparungen im Jugendbereich immer an letzter Stelle stehen. Wir appellieren daher an die Landrätin, den Kommunen in diesem Punkt nicht nachzugeben. Gleichzeitig erwarten wir von den Kommunen, auch in schwierigen Zeiten ausreichend Mittel für die freiwilligen Sozialausgaben bereit zu halten, um die eigene Zukunftsfähigkeit zu erhalten", so Michael Jakob abschließend.