1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Hoppeditz: Neunkircher Hoppeditz sucht kleine Musketiere

Hoppeditz : Neunkircher Hoppeditz sucht kleine Musketiere

Das gab’s noch nie in Neinkerje: Am heutigen Freitagnachmittag ist die Geburtsstunde einer neuen Gruppe beim Kinderkarnevalverein Hoppeditz. „Stillstand bedeutet ja landläufig Rückschritt“, erklärt Präsidentin Ulla Karthein dazu. „Das wollen wir vom Hoppeditz nicht und wagen einfach mal was Neues, in dem wir ein Garde-Corps ins Leben rufen.“ Ein Angebot, mit dem man ausnahmsweise mal nur die Jungen anspricht: „Viele Buben wären gern an Fastnacht aktiv, wollen aber nicht tanzen“, ist die Erfahrung von Ulla Karthein. Was noch fürs Exerzieren spricht: „Marschieren ist einfach“, es erfordert weder die Trainingsintensität noch die Gelenkigkeit, die im Gardetanz Voraussetzung sind.

Orientieren will man sich an den großen Garde-Corps in Köln und Mainz, erklärt die Präsidentin. Geschichtliche Vorbilder gibt es dafür in Hülle und Fülle. Man denke nur an die „Mousquetaires de la garde“ des französischen Königs, denen Alexandre Dumas mit seinen Romanen über die Musketiere Athos, Porthos, Aramis und ihren Freund d’Artagnan ein Denkmal setzte, geliebt von Generationen abenteuerlustiger Heranwachsender. „Die Karnevalsvereine im 19. Jahrhundert gründeten Garde-Corps, um so das Militär zu parodieren.“

Regional könnte es auch den einen oder anderen Bezug geben, räumt sie ein: „Es liegt im Bereich des Möglichen, dass die Fürsten von Nassau-Saarbrücken im Neunkircher Barock Jagdschloß ,Jägersburg´ eine Leibgarde stationiert hatten. Das waren damals in der Regel Musketiere oder Landsknechte. Daran möchten wir uns orientieren.“ Unter allen Gründungsmitgliedern des neuen Garde-Corps werden ein Kommandant und ein Koch ausgewählt, die eine Sonderposition einnehmen. „Ansonsten besteht die Gruppe aus Musketieren oder Landsknechten.“ Gesucht werden Jungen zwischen 6 und 14 Jahren, die zu einem ersten Treffen heute, 5. Januar, um 15 Uhr in den Hoppeditz Clubraum in der Friedrichstraße 26 eingeladen sind.

Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, kann sich über den Verein informieren unter www.hoppeditz.de. oder Telefon (0 68 21) 2 14 47.