Ökologische Katastrophe Landesregierung nennt Ursache für das Fischesterben in der Blies

Neunkirchen · In der Blies in Neunkirchen wurde im Juli dieses Jahres der Fischbesatz auf mehreren Kilometern vernichtet. Auf Anfrage der CDU nannte die Landesregierung heute den Grund für die Umweltkatastrophe.

Auf einer fünf Kilometer langen Strecke in der Blies und entlang des Ufers wurden im Juli viele tote Fische entdeckt.

Auf einer fünf Kilometer langen Strecke in der Blies und entlang des Ufers wurden im Juli viele tote Fische entdeckt.

Foto: Ruppenthal

Die Ursache für das Fischsterben in der Blies im Juli dieses Jahres (wir haben mehrfach berichtet) ist auf einen baulichen Defekt an der Überlaufschwelle eines Regenüberlaufbauwerkes eines Mischwasserkanals, der in der Verantwortung der Kreisstadt Neunkirchen liegt. Dies hat die Landesregierung nun auf Anfrage des Abgeordneten Roland Theis, der für die CDU die Naturschutzthemen betreut, bestätigt.