1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Neunkirchen beteiligt sich an Aktion Heimatshoppen

Bedeutung des Einkaufs vor Ort : Es wird wieder heimatgeshoppt

Die Kreisstadt Neunkirchen ist in diesem Jahr dabei.

(red) Der stationäre Einzelhandel, Dienstleistungsunternehmen und andere lokale Unternehmen prägen das Stadtleben, so heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus Neunkirchen. Sie leisteten einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in den Städten. „Das wird gerade jetzt vor der drohenden Schließung des Kaufhofs besonders deutlich“, so Oberbürgermeister Jörg Aumann. „Allerdings sind diese Leistungen beim Kunden häufig zur Selbstverständlichkeit geworden, oder werden als solche gar nicht mehr erkannt. Deshalb beteiligen wir uns an der Aktion ‚Heimatshoppen‘, mit der wir die Bedeutung des Einkaufs vor Ort deutlich unterstreichen wollen. Und wir freuen uns, dass sich wieder viele Neunkicher Geschäftstreibende an dieser bedeutenden Kampagne beteiligen.“

Durch zwei Aktionstage unter dem Motto „Heimat shoppen“ soll die zentrale Bedeutung lokaler Unternehmer eine stärkere öffentliche Wahrnehmbarkeit erfahren und für ihre Wertschätzung geworben werden. Daher werden die Aktionstage gemeinsam in vielen Städten in Deutschland durchgeführt. Die IHK Saarland wird sich auch am diesjährigen Aktionstag „Heimat shoppen“ am 11. und 12. September beteiligen.

Ziel dieser Aktion ist es, das Bewusstsein der Kunden für den lokalen Einzelhandel, aber auch für Dienstleister und Gastronomen zu schärfen und deren Bedeutung für die Stadt und den Bürger vor Ort hervorzuheben. Dazu erhalten sie Materialien von der IHK Saarland (Einkaufstaschen, Flyer, Plakate), sodass das „Heimat shoppen“-Erscheinungsbild an den Aktionstagen in den Geschäften der teilnehmenden Städte und Gemeinden im Saarland identisch ist.