1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Neues Eingangsportal für den Zoo in Neunkirchen

Neunkircher Zoo : Stadt tauscht Zoorestaurant gegen Eingangsbereich

Der Neunkircher Zoo ist sehr beliebt. Der Eingangbereich aber eher potthässlich. Das soll sich ändern.

Es wird einfach nichts mit dem Restaurant am Zoo. Seit Jahren scheitern die Versuche, die Besucher des Tiergartens für eine Mahlzeit nach Nebenan zu bewegen. Sogar Sternekoch Christian Rach hat für seine TV-Sendung „Rach, der Restauranttester“ den Versuch gestartet, den Laden mit neuem Interieur und kulinarischen Ausflügen nach Australien in Schwung zu bringen. Vergeblich.

Was allerdings gut läuft, ist das Hotel am Zoo, wo man gerne von derzeit 60 auf stattliche  90 Zimmer erweitern möchte. Also haben sich der Hotelbetreiber, die Hotel am Zoo GmbH & Co. KG, und Stadt zusammengesetzt, und sich auf einen Tausch geeinigt. Vonseiten der Stadt ist man nämlich mit dem arg in die Jahre gekommenen Eingangsbereich des Zoos unglücklich, und so soll nun eine Hand die andere waschen: Es wurde vereinbart, dass die Stadt und die Zoologischer Garten gGmbH die für die Hotelerweiterung benötigten Flächen an die Hotel am Zoo GmbH unentgeltlich übertragen. Diese verpflichtet sich im Gegenzug, als Gegenleistung die von der Stadt geplante Neu- und Umbaumaßnahme am Eingangsgebäude des Zoos zu erbringen. Bei der Fläche handelt es sich um das Restaurantgebäude nebst Terrasse, die sich über dem jetzigen Kassenhäuschen befindet.

Stadt und Zoo planen den Eingangsbereich durch einen Neu- und Umbau attraktiver zu gestalten. Geplant ist der Neubau des Kassenbereichs und eines Verkaufsshops im Untergeschoss des Eingangsgebäudes. Die im Untergeschoss und Zwischengeschoss vom Zoo genutzten Räumlichkeiten sollen darüber hinaus umfangreich erneuert und saniert werden. Die Baukosten der Maßnahme werden von der Stadt insgesamt mit rund 380 000 Euro veranschlagt.

Von Seiten des Neunkircher Stadtrats gab es für den geplanten Tausch in der jüngsten Sitzung einstimmig grünes Licht.