Neuer Leiter für das Stadtarchiv

Christian Reuther tritt die Nachfolge von Susanne Neis an.

Seit dem 1. März steht das Stadtarchiv Neunkirchen unter der Leitung von Christian Reuther, der die Nachfolge der in Ruhestand getretenen Archivarin Susanne Neis antritt. Dies teilt die Stadtpressestelle mit.

Reuther, der 1978 in Ludwigshafen am Rhein geboren wurde, studierte Geschichte und Anglistik auf Magister und Staatsexamen an der Universität Trier. Neben einer Tätigkeit von 2005 bis 2009 als wissenschaftliche Hilfskraft in einem Sonderforschungsbereich an der Universität arbeitete er als Mitarbeiter im Stadtarchiv St. Wendel. 2009 begann der neue Stadtarchivleiter das Referendariat für den höheren Archivdienst am Thüringischen Hauptstaatsarchiv in Weimar und ab 2010 an der Archivschule Marburg. Mit Beendigung seiner Laufbahnprüfung 2011 trat er eine Projektstelle am Hessischen Staatsarchiv in Darmstadt an, ehe er im Dezember 2011 die Leitung des Stadtarchivs in Völklingen übernahm. Dort war er etwas mehr als fünf Jahre tätig.

Im Zuständigkeitsbereich des Neunkircher Stadtarchivs liegen in erster Linie die städtischen Ämter und Abteilungen, die in regelmäßigen Abständen dem Archiv ihr Schriftgut zur Übernahme anbieten. Neben der städtischen Überlieferung sind Fragmente der alten Amtsüberlieferung des 1974 im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreform aufgelösten Amtes Wiebelskirchen erhalten. Darüber hinaus findet sich im Stadtarchiv zahlreiches Sammlungsgut, wie zum Beispiel Ansichtskarten, Fotos, Zeichnungen, Pläne, Karten, Plakate und Zeitungen.

In Ergänzung zum amtlichen Archivgut kann das Stadtarchiv auch Unterlagen privater Personen der Stadt, Vereins- und Firmenarchive übernehmen. Ein wichtiger Bestand stellt hier das Depositum Saarstahl AG dar, das wertvolle Einblicke in die Geschichte des alten Neunkircher Eisenwerks liefert. Reuther will ergänzend zur bisherigen Archivarbeit regelmäßige Vorträge, Publikationen und Ausstellungen anbieten.

Gemeinsam mit der langjährigen Stadtarchivmitarbeiterin Karin Carl wird Christian Reuther die im Stadtarchiv verwahrten Archivalien datenbankmäßig erfassen und für Auswertungen zur Verfügung stellen. Das abwechslungsreiche Tätigkeitsfeld "Archiv" stellt die Mitarbeiter vor verschiedene Herausforderungen. Neben der Sorge um eine fachgerechte Lagerung der alten Dokumente müssen künftig auch Strategien entwickelt werden, wie digitale Daten dauerhaft in das Archiv übernommen werden können.

Das im vierten Stocke des Neunkircher Rathauses befindliche Stadtarchiv kann von jedem Bürger dienstags und donnerstags zwischen 8.30 und 12 Uhr sowie 14 und 16 Uhr für Recherchen aufgesucht werden, wenn möglich nach vorheriger Anmeldung (stadtarchiv@neunkirchen.de). Termine nach Vereinbarung sind ebenfalls möglich.