Neue Stromtankstelle geht in Neunkirchen in Betrieb

Neunkirchen · Das Klima Projekt Neunkirchen hat in dieser Woche die dritte öffentliche Ladesäule für Elektrofahrzeuge in Neunkirchen in Betrieb genommen. Beigeordneter Sören Meng weihte die Anlage am Neunkircher Rathaus offiziell ein, wie die Stadt weiter mitteilt.

Die Kosten für die Stromtankstelle in Höhe von rund 14 000 Euro wurden von der KEW übernommen. Die Einrichtung des Platzes übernahmen die Mitarbeiter des städtischen Tiefbauamtes und der KEW.

Neben dem Standort am Rathaus können Besitzer eines Elektrofahrzeuges auch in der Händelstraße und am Wolsztyner Platz kostenlos Strom tanken. Mittels Eingabe eines Zahlencodes, der rund um die Uhr bei der KEW telefonisch unter (0 68 21) 200-465 abgefragt werden kann, erfolgt die Anmeldung, wie es weiter heißt. Und schon kann Strom fließen.