Neue Männer braucht das Musical

Die „Stumm“-Spielzeit naht. Am Samstag, 5. März, können sich Tänzer präsentieren. Am Sonntag, 6. März, ist Vorsprechen für junge Leute zwischen acht und 13 Jahren sowie für Erwachsene mit Gesangs- und Schauspielerfahrung.

Stumm kehrt zurück. Das Neunkircher Musical erlebt in diesem Jahr eine Wieder- oder besser gesagt eine Neu-Inszenierung. Neunkirchens Oberbürgermeister Jürgen Fried , die künstlerische Leiterin des Musical-Projektes, Ellen Kärcher, und Produktionsleiter Markus Müller haben auf der jüngsten Stadt-Pressekonferenz Details zum neuen Stumm-Musiktheater öffentlich gemacht.

Die Kreisstadt feiert in diesem Jahr den 180. Geburtstag von Karl-Ferdinand Freiherr von Stumm. Der Freiherr habe wesentlich zur Entwicklung der Stadt beigetragen, sagte Verwaltungschef Fried. Das Musical-Projekt sei mit spannenden Inszenierungen in den vergangenen Jahren angetreten, "Stumm. Das Musical " stehe aber am meisten für Neunkirchen .

Die Produktion, 2009 als Uraufführung auf der Neunkircher Bühne, stammt von Martin Leutgeb, Andreas Puhl und Amby Schillo. Für die 2016er-Auflage hat das Kreativ-Team um die künstlerische Leiterin Ellen Kärcher einen neuen Regisseur an Bord: Matthias Stockinger. Der gebürtige Neunkircher ist Musicaldarsteller und seit Jahren bei der Musical- und Musikschule der Kreisstadt involviert. Die neue Regie sei mit den Stumm-Vätern abgesprochen, erläuterte Fried. Mit dem neuen Mann an Bord entstünden auch Chancen auf neue Ideen. Wie neu die Wiederaufnahme letztlich wird, ist dabei noch gar nicht ganz raus. Die künstlerische Leiterin Kärcher ist wie OB Fried gespannt: Der neue Regisseur kenne das Stück nicht, ein neuer Ansatz tue dem Musical-Projekt sicher gut.
Per Mail ins Musical-Team

Zudem geht es schon in wenigen Tagen in die Castings. Am Samstag, 5. März, können sich Tänzer aller möglichen Stile präsentieren.

Am Sonntag, 6. März, ist Vorsprechen von jungen Leuten zwischen acht und 13 Jahren sowie Erwachsenen, die Erfahrung mit Gesang und Schauspiel haben. Und die Fähigkeiten der künftigen Mitwirkenden könnten das Musical beeinflussen, erläuterte Kärcher. Besonders Männer würden noch gebraucht. Mit dem Musical-Projekt fänden Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft zusammen, benennt die Leiterin den sozialen Aspekt des Projekts. "Wir schreiben für die Menschen." Wer dabei sein will, ist jetzt gefragt.

Für die Castings können sich Interessenten schriftlich bewerben per Mail an: musicalprojekt@neunkirchen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung