| 20:48 Uhr

Schulabschluss
„Nach der Schule ist mitten im Leben“

Die Abschlussschüler der Gemeinschaftsschule Neunkirchen-Stadtmitte freuen sich über ihren Schulabschluss.
Die Abschlussschüler der Gemeinschaftsschule Neunkirchen-Stadtmitte freuen sich über ihren Schulabschluss. FOTO: GemS Neunkirchen / Picasa
Neunkirchen. Die Gemeinschaftsschule Neunkirchen-Stadtmitte verabschiedete ihre Absolventen mit Hauptschulabschluss und Mittlerer Reife.

Mit einer kurzweiligen und teils sehr persönlichen Abschlussfeier verabschiedete die Gemeinschaftsschule Neunkirchen-Stadtmitte ihre vier Abschlussklassen. Insgesamt erhielten 74 Schüler ihre Abschlusszeugnisse, davon 42 mit einem Hauptschulabschluss und 32 mit dem mittleren Bildungsabschluss.


Der kommissarische Schulleiter, Konrektor Reiner Kiefer, sprach in seiner Rede an die Schüler und die zahlreichen Gäste in der vollbesetzten Turnhalle der Lutherschule von einem „Tag der Freude“ für die ganze Schulgemeinschaft. Mit Stolz könne man auch in diesem Jahr wieder vermelden, dass alle Schüler den angestrebten Abschluss erreicht haben.

„Nach der Schule ist mitten im Leben“, so der Konrektor. Und das bedeute, dass von den Schülern erwartet werde, dass sie die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen mitbringen, um zu einem erfüllten Leben zu gelangen. Schulleiter Kiefer forderte die Schüler auf, Verantwortung für ihr Handeln und für andere in der Gesellschaft zu übernehmen, sich zu engagieren und gemeinsam für eine bessere Gesellschaft einzutreten.



Die Moderatoren Melissa Yetim (10a), Hayriye Bozkurt (9c) und Cennet Kaya (10b) führten durch das zweistündige kurzweilige Programm, das die Abschlussschüler zusammengestellt hatten, u. a. mit Diashows der Klassen mit Bildern der verschiedenen Klassenfahrten während ihrer Schulzeit, den Abschlussfahrten nach Holland und Köln, musikalischen Beiträgen der Klasse 5c mit Klangröhren („Boomwhackers“), zwei Klavierstücken von Karina Strelsova (9c) und einem tollen Gesangsbeitrag von Sabrina Klein mit dem Lied „Because of you“. Die Klasse 10a hatte zum Abschluss eigens das Lied „Wir sind raus!“ getextet, das in humorvoller Weise das letzte Schuljahr Revue passieren ließ.

Schülersprecher Endrit Malota (10b) bedankte sich im Namen aller Schülerschaft bei den Lehrern der Schule für ihre Unterstützung beim Erreichen der Abschlüsse: „Es war eine tolle Zeit an der Lutherschule, die ich nie vergessen werde“, so der Schülersprecher.

Aus der Hand von Schulleiter Reiner Kiefer und den vier Klassenlehrern Herr Nehren (9b), Frau Linnebacher-Jung (9c), Frau Stolz (10a) und Frau Burkhardt (10b) erhielten die Schüler dann letztlich ihre Abschlusszeugnisse, wobei bei vielen Schülern und ihren Klassenlehrerinnen reichlich Tränen flossen.

18 von insgesamt 42 Schülern erreichten im Hauptschulbildungsgang einen qualifizierten Hauptschulabschluss, 15 von 32 Schülern erhielten eine Übergangsberechtigung zur Gymnasialen Oberstufe, wobei die Mehrzahl der Schüler an das KBBZ Neunkirchen wechseln wird, mit dem die Gemeinschaftsschule Stadtmitte eine gute Zusammenarbeit pflegt.

Als Klassenbeste wurden besonders geehrt: Kristina Aldinger (9b), Francesco Restivo (9c), Maike Posse (10a) und Endrit Malota (10b).

Für ihr herausragendes soziales Engagement im Rahmen der Schulgemeinschaft wurden geehrt: Marie Weisgerber (9b), Hayriye Bozkurt (9c), Celina Stark (10a) und Endrit Malota (10b).