| 20:28 Uhr

Führung
Eine etwas andere Stadtführung

Mit Hüttenbarbeiter Alfred, alias Heike Lissmann-Gräß, geht es mit Augenzwinkern durch die Hüttenzeit.
Mit Hüttenbarbeiter Alfred, alias Heike Lissmann-Gräß, geht es mit Augenzwinkern durch die Hüttenzeit. FOTO: Stadt Neunkirchen / Brigitte Neufang-Hartmuth
Neunkirchen. Mit historischen Figuren geht es in und durch die Hüttenzeit von „sellemols“.

Am Samstag, 15. Dezember, und Sonntag, 16. Dezember, entführen der Hüttenwerksarbeiter Alfred und Ida von Stumm-Halberg, Gattin des mächtigen Stahlbarons Karl Ferdinand, mit viel Kurzweil, augenzwinkernd durch die Hüttenzeit „sellemols“. Der Hochofen geht auf eine Zeitreise, das Stahlherz schlägt wieder, das alte Hüttenareal wird zum Fenster in die Vergangenheit der Stahlproduktion und der Spitzbunker Schauplatz einer besonderen Überraschung. Zum Abschluss sind die Teilnehmer zu einem gemeinsamen Besuch auf den Neunkircher Weihnachtsmarkt eingeladen. Die etwas andere Stadtführung mit Heike Lismann-Gräß als Hüttenwerksarbeiter Alfred und Rosa Wehlitz als Ida von Stumm-Halberg startet an den beiden Tagen jeweils um 15 Uhr. Treffpunkt ist auf dem Vorplatz der Stummschen Reithalle. Erwachsene zahlen fünf Euro, Jugendliche ab zwölf Jahren zwei Euro, Kinder sind frei.


Anmeldung unter Telefon (0 68 21) 20 21 22.