| 19:08 Uhr

Mit der VHS zum Schulabschluss

Neunkirchen. Haupt- und Sonderschüler ohne Abschlusszeugnis, aber auch Realschüler und Gymnasiasten, die vor Erreichen der 9. Klasse abgegangen sind, können sich zu dem VHS-Kurs anmelden. red

Die Volkshochschule Neunkirchen bietet ab Donnerstag, 1. September, wieder einen Kurs zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses an. Beginn ist um 16 Uhr in Raum 1 im VHS-Zentrum in der Marienstraße. Der Kurs bereitet die Teilnehmer auf die Prüfung vor. Seit diesem Semester gibt es außerdem die Möglichkeit, durch den zusätzlich angebotenen Unterricht in Englisch den sogenannten "qualifizierenden Hauptschulabschluss" zu erlangen. Zum Hauptschulabschlusskurs können sich ehemalige Haupt- und Sonderschüler ohne Abschlusszeugnis, aber auch Realschüler und Gymnasiasten , die vor Erreichen der 9. Klasse abgegangen sind, anmelden. Voraussetzung zum Besuch des Kurses ist, dass die allgemeine Vollzeitschulpflicht erfüllt ist und keine allgemein bildende Schule mehr besucht wird. Die Dauer des Besuches richtet sich nach den Vorkenntnissen und der Mitarbeit, wobei eine möglichst frühzeitige Meldung zur Prüfung angestrebt wird. Die Prüfungen werden voraussichtlich im Mai/Juni 2017 an allgemeinen, weiterführenden Schulen durchgeführt.



Der Kurs kostet 30 Euro pro Monat, insgesamt 300 Euro. Unterrichtszeiten sind montags (ab 5. September ) von 16 bis 18.30 Uhr, Raum 1, Mathematik unter der Leitung von Martina Schirra-Hinsberger, mittwochs (ab 7. September) von 16 bis 17.30 Uhr, Raum 1, Biologie unter der Leitung von Sibylle Sauer, donnerstags (ab 1. September) von 16 bis 20.30 Uhr, Raum 1, Erdkunde, Deutsch unter der Leitung von Dieter Hopf und freitags (ab 2. September) Englisch von 16 bis 18 Uhr, Raum 1, Englisch unter der Leitung von Omoniyi Ogodo-Bach.

Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Das Anmeldeformular wird auf Anfrage gerne zugeschickt. Eine Anmeldung ist auch online unter www.nk-vhs.de möglich. Infos unter Tel. (0 68 21) 29 00-612 oder E-Mail vhs@nk-kultur.de.